MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Das perfekte Dinner: Insa sieht sich selber als "Chaoskoch"

Insa will mit senegalesischen Gerichten überzeugen

Insa verwöhnt seine Gäste an Tag 4 von "Das perfekte Dinner" mit typisch senegalesischen Gerichten. Zur Vorspeise soll es eine leckere Fischsuppe mit zahlreichen Fischarten geben, die Insa aus seiner Heimat kennt. Zwar hat der Ernährungsberater einen ungefähren Plan, wie er die Suppe zubereiten will, doch kaum angekommen beim Fischhändler, wirft Insa seinen Plan über den Haufen und lässt sich eines Besseren belehren. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt...

Insa geht den Abend gelassen an

"Das perfekte Dinner" in Frankfurt: Insa lässt sich an der Fischtheke beraten
Insa erhält wertvolle Tipps vom Fisch-Experten. Kommt er dem Sieg so schon näher?

Improvisation ist für Insa das A und O beim Kochen. Er bezeichnet sich selber humorvoll als "Chaoskoch" und gibt zu, dass bei ihm nie etwas nach Plan läuft. Er hat zwar immer einen Plan oder ein Rezept, doch er hält sie nie dran. Ein Gericht schmeckt bei ihm deshalb nie gleich, aber immer lecker, verspricht der Senegalese.  

Mit seiner Fischsuppe, die es bei ihm als Vorspeise gibt, passiert genau das gleiche: Insa hat schon eine Idee, wie er die Suppe zubereiten will. Er möchte den Fisch anbraten, kochen und dann pürieren. Als er dem Fischhändler von seinem Vorhaben erzählt, hat dieser aber einen besseren Vorschlag. Der Fischexperte nimmt sich alle Zeit der Welt, um Insa eine andere Zubereitungsart zu erklären und versorgt ihn mit wertvollen Tipps. Der Fitnesscoach hat ein offenes Ohr für die Ratschläge und hört gespannt zu. Wenige Minuten später hat Insa seinen alten Plan schon verworfen und spaziert gelassen mit neuen Ideen nach Hause. "Ich mache mir da keinen großen Kopf", lacht er über sich selber. Ob er die anderen Hobbyköche am Abend von seinen Kreationen überzeugen kann?

Männer, die auf Würstchen starren

Wursten will gelernt sein

Männer, die auf Würstchen starren