Das perfekte Dinner

"Das perfekte Dinner"-Kandidatin berührt mit Geschichte mit Millionen

„Wenn ich sterbe, dann mit einem Lächeln“: Wie Mareile mit Lebensmut den Krebs besiegte

Mareile begegnete ihrer schweren Krankheit mit Fröhlichkeit
Mareile begegnete ihrer schweren Krankheit mit Fröhlichkeit "Wenn ich sterbe, dann mit einem Lächeln" 03:17

„Wenn ich sterbe, dann mit einem Lächeln“. Stille. Gänsehaut. Mareile erzählt den anderen vier Teilnehmern der Dinner-Woche in Hamburg ihre unglaubliche Geschichte. Dass sie hier kochen darf, grenzt an ein Wunder. Die 27-Jährige erhielt vor einigen Jahren die Diagnose „Leukämie“ – ihre Überlebenschance fünf Prozent. Doch aufgeben, kommt für Mareile nicht in Frage. Sie bleibt positiv, genießt ihr Leben, reist um die Welt – und besiegt den Krebs. Die inspirierende Geschichte der jungen, mutigen Frau sehen Sie im Video.

Lese-Tipp: Krebs heilen durch positive Einstellung - geht das wirklich?

Mareile: "Ich hatte Angst, dass ich sterben würde, wenn ich traurig bin. Und das wollte ich nicht"

Was für eine tolle, junge Frau die heutige Gastgeberin beim „Perfekten Dinner“ doch ist. Mit ihrer rundum positiven Lebenseinstellung hat die 27-Jährige sich wahrscheinlich selbst das Leben gerettet. Denn als sie vor einigen Jahren die niederschmetternde Diagnose „Leukämie“ erhielt, war sofort klar, dass „Kopf in den Sand stecken und jammern“ für sie nicht in Frage kommt. Für die 27-Jährige ist es daher etwas ganz Besonderes, diese Woche im Rahmen des „RTL-Spendenmarathons“ dabei sein zu dürfen.

Als wir von ihr wissen möchten, ob sie der Sieg über den Krebs stärker gemacht habe, ist die fröhliche Eventmanagerin für einen Moment wieder tief bewegt. „Ich glaube, wenn dir jemand sagt, dass du sterben wirst“, sagt sie und ringt kurz um Fassung: „entweder bist du dann positiv oder negativ. Und ich habe mir dann gesagt, ‘gut ich akzeptiere das, ich geh dann aber noch mal reisen.’“ Spontan ging es am nächsten Tag nach Paris. „Ich habe gemerkt, dass mich das mega erfüllt hat. Ich war ganz anders. Ich konnte alles vergessen“, erklärt Mareile. Erst waren es kleine Reisen, später dann New York und schließlich die ganze Welt.

„Ich wollte einfach noch mal Erinnerungen sammeln und ich hatte einfach Angst, dass ich sterben würde, wenn ich traurig bin. Und das wollte ich nicht“, schildert Mareile ihre Gefühle. Für sie war es damals vor allem wichtig, dass ihre Familie und ihr Mann, den sie anderthalb Monate nach der Diagnose kennenlernte, sie mit einem Lächeln gehen sehen. „Und irgendwie war ich dann doch so positiv, dass die Ärzte sich gefragt haben, warum ich das geschafft habe“, erzählt die heute 27-Jährige. „Ich wollte auch irgendwie die Liebe meines Lebens noch heiraten und, ja …“, erklärt sie mit Tränen in den Augen weiter. Was Mareile geheilt hat, wovon sie ganz fest überzeugt ist, und wie die Dinner-Runde auf ihre emotionale Geschichte reagiert, zeigen wir im Video.

"Das perfekte Dinner" auf RTL+ und im TV

Die emotionale Geschichte von Mareile und ihrer Heilung zeigen wir am 16. November um 19:00 Uhr auf VOX und natürlich im Livestream auf RTL+.

Sendung verpasst? Gar kein Problem. Auf RTL+ gibt es diese "Das perfekte Dinner"-Folge in ganzer Länge und zu jeder Zeit.

Damenrunde auf dem Land

Oberpfalz

Damenrunde auf dem Land