MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Vorbildlich: Teamwork beim Dinner

Das perfekte Dinner: Marianne kämpft mit Übelkeit – aber die Gäste helfen!

Ausgerechnet bei ihrem Dinner: Marianne geht es schlecht

„Das perfekte Dinner" fordert bei Marianne seinen Tribut: Offenbar ist das alles für die 71-Jährige doch anstrengender als gedacht. Zwischen Vor- und Hauptgang überfällt die Gastgeberin eine schlimme Übelkeit. Der Kreislauf? Doch glücklicherweise kann Marianne auf die selbstlose Unterstützung ihrer Gäste zählen.

Das nennt man Teamwork: Mariannes Gäste packen mit an

Und sie hatte sich so auf ihren Dinner-Abend gefreut: Marianne hat die Strapazen eines ganzen Dinner-Tages wohl unterschätzt. Als die Gäste kommen, ist die Gastgeberin ziemlich erledigt. Ihre Vorspeise kann sie selbst noch mitessen, beim Hauptgang muss sie leider passen. Die 71-Jährige hat mit starker Übelkeit zu kämpfen, kann ihr Gulasch nicht einmal mehr abschmecken. Wie soll Marianne den Rest des Abends bloß durchstehen?

Die Dinnerrunde ist besorgt. Dabei hatten sich alle so auf Mariannes Menü mit deftiger Hausmannskost gefreut. Beim Hauptgang zieht Marianne dann die Reißleine: Ihre Übelkeit ist so schlimm geworden, dass sie sich mal eine Zeitlang hinlegen muss, um wieder Kräfte zu sammeln. Ihren Gäste tut das fürchterlich leid: "Mein Herz hat ein bisschen geblutet", meint Jan. Schließlich hat sich Marianne so viel Mühe gegeben. Aber dann ist Tatkraft angesagt: Man kann doch eine Dinner-Kollegin nicht einfach hängenlassen! In einer spontanen Aktion räumen die Gäste nicht nur den Tisch ab, sondern auch Mariannes Küche auf, so dass diese, als sie gestärkt aus dem Schlafzimmer wiederkommt, denken könnte, die Kölner Heinzelmännchen wären bei ihr gewesen. Das nennt man Kölner Dinner-Teamwork!

Es muss ja nicht immer in Konkurrenzkampf ausarten: Bei TV NOW könnt ihr miterleben, wie Mariannes Gäste mit anpacken.

Jakub ist ein Freund von spontanen Entscheidungen

Tag 1 in Koblenz: Jakub

Jakub ist ein Freund von spontanen Entscheidungen