MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Deftiges Gulasch aus dem Römertopf

Das perfekte Dinner: Marianne kocht Großmutter-Hausmannskost

Ein deftiges Gulasch ist genau das Richtige an kalten Tagen

Der zweite Tag bei „Das perfekte Dinner": Marianne ist startklar. Die kölsche Dame im allerbesten Alter kocht seit sie Rentnerin ist nur noch aus purem Spaß an der Freude und nicht mehr, weil sie muss. An diesem Abend muss sie ja keine hungrige Familie, sondern eine hungrige Dinnerrunde bekochen. Und die freuen sich auf Mariannes Gulasch.

"Ich bin eigentlich keine routinierte Köchin"

Marianne kochte früher gar nicht so gerne. Damals brachte sie noch mehr Gewicht auf die Waage. Seit sie aber mit professioneller Hilfe abgenommen hat, macht es ihr richtig Spaß, am Herd zu stehen. Außerdem muss sie ja nicht mehr im Alltagsstress eine Familie bekochen, denn ihre Kinder sind längst ausgezogen – wohnen aber in der Nähe, um ab und zu noch an Mamas Gulasch im Römertopf zu naschen. Dennoch hält sich Marianne für keine besonders "routinierte Köchin", besonders wenn es gilt, eine kritische Dinnerrunde zu bekochen. Aber Hauptsache die Gäste fühlen sich bei ihr wohl.

Marianne ist als ehemalige Grundschullehrerin ein kreativer Mensch, ist aber mit ihren 71 Jahren auch noch ziemlich sportlich unterwegs. Dennoch lässt ihre Kondition während des Kochens vor der Kamera ein wenig nach. Es ist eben doch anstrengender, als man denkt, so ein perfektes Dinner.

Bei TV NOW könnt ihr sehen, ob Mariannes Gulasch wirklich so gelingt, wie sie sich das vorstellt.

Die Hobbyköchin hat Großes vor an ihrem Dinner-Abend

Tag 1 in Stuttgart: Nada

Die Hobbyköchin hat Großes vor an ihrem Dinner-Abend