MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Montags-Kandidat Dirk: Ein Vorderpfälzer in Rheinhessen

Dirk ist ein Pfälzer-Original

Den Auftakt bei "Das perfekte Dinner" macht in dieser Woche Dirk. Der 46-Jährige ist gebürtiger Vorderpfälzer. Der Liebe wegen ist er jedoch vor einiger Zeit in das kleine Örtchen Stadecken-Elsheim bei Mainz gezogen. Seinen markanten vorderpfälzer Dialekt hat er jedoch beibehalten.

Dirk wird öfter mal geraten "deutlicher" zu sprechen

Dirk lebt seit einem Jahr bei seiner Lebensgefährtin Dorothee mit Hund Leo in Stadecken-Elsheim. Dort fühlt er sich pudel-wohl – obwohl sein starker vorderpfälzer Dialekt mitunter zu Verständigungsschwierigkeiten mit den Einwohnern des rheinhessischen Ortes führt. "Hier wird mir des Öfteren angeraten, ich sollte ein bisschen langsamer reden oder auch ein klein bisschen deutlicher, damit man mich versteht", lacht der 46-Jährige. Dies kann seiner Begeisterung für seine Wahlheimat jedoch keinen Abbruch tun. "Wenn man die Wahl hat in einen schönen Weinort zu ziehen und dann noch die Liebe dazu, ganz toll."

Liebe trotz Verständigungsproblemen

Kennengelernt hat Dirk seine Freundin im Internet. Nachdem die beiden sich ein paar Mal hin und her geschrieben hatten, stand dann das erste Telefonat an. Dieses wäre auch beinahe das letzte gewesen, denn Dorothee war ebenso zunächst einmal regelrecht "erschocken" von dem was sie da hörte. "Sie hat nur die Hälfte verstanden", witzelt Dirk. Trotzdem Sprung der Funke über – vielleicht nicht zuletzt, weil Dirk mit einer anderen Qualität überzeugen konnte: Er liebt es seine Herzensdame zu bekochen. Ob er damit auch die Sympathie der anderen Dinner-Teilnehmer in dieser Woche gewinnen kann?

Parallel zur Ausstrahlung können Sie "Das perfekte Dinner" auch als Stream bei TV NOW ansehen.

Dominik kann überzeugen

Stabiler Start am Niederrhein

Dominik kann überzeugen