MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Das perfekte Dinner: Regine vergisst das "i-Tüpfelchen"

Beim Lamm geraten Regines Gäste ins Schwärmen

Als Erste im Bunde der Wahl-Amsterdamer tischt Regine auf. Beim hervorragenden Texel-Lamm in schmackhafter Kräutermarinade läuft den Gästen das Wasser im Mund zusammen. Köstlich, köstlich, dieses Fleisch im eigenen Sud, doch fehlt da nicht noch etwas?

"Es wäre besser gewesen, wenn sie die Sauce vergessen hätte"

Bei "Das perfekte Dinner" in Amsterdam tischt Gastgeberin Regine Texel-Lamm auf.
Es wird aufgetischt (Foto: VOX)

Schon als Regine das Lamm auf einer Platte ins Esszimmer trägt, löst es bei den Gästen gewaltige Emotionen aus. Allein beim Anblick der Köstlichkeit können die Feinschmecker nicht anders, als ihre Bewunderung lautstark kundzutun. "Das hat sowas Sinnliches", findet Mitstreiterin Yvonne.

Also noch schnell die Beilagen auf die Teller drapiert und dann darf zugelangt werden. Wenn schon die Vorfreude auf das Fleisch Schwärmereien auslöst, dann kann nun beim Verkosten erst recht drauflos gestöhnt werden. "Es ist gut, so schön weich", meint Peter. Na klar, schließlich handelt es sich um ein Texel-Lamm, das für seine Zartheit berühmt ist.

Alles läuft wie geschmiert, doch fehlt da nicht noch etwas? Genau, die Honig-Rosmarin-Sauce. In aller Euphorie hat Regine diese glatt vergessen und das, obwohl sie nach ihrer Meinung das "i-Tüpfelchen" ausmacht. Doch alles kein Problem für die Gastgeberin. Wozu gibt es schließlich Mikrowellen?

Kurzerhand wird die Sauce in der Mikrowelle aufgewärmt und zum Fleisch gereicht, doch schon bald zeigt sich: Regines Saucen-Bemühen war völlig umsonst. "Ich fand das Fleisch so perfekt mit den Kräutern und dem Sud, da wäre es besser gewesen, sie hätte die Sauce vergessen", mutmaßt Yvonne. Wenn es da mal nicht Punkte fürs Lamm hageln wird …

Freudige Überraschung

Mirco ist der Hahn im Korb

Freudige Überraschung