MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Tag 4 im Alten Land: Philipp

Das perfekte Dinner: Restaurantfachmann Philipp will mit Service-Know-how punkten

Hobbykoch Philipp macht keine halben Sachen
Hobbykoch Philipp macht keine halben Sachen Genauer als genau, exakter als exakt 02:21

Philipp hat Erfahrung in der Gastronomiebranche

Am Donnerstag machen Location und Service den Eindruck, als ob die Altländer Hobbyköche in einem Fünf-Sterne-Restaurant zum Dinner eingeladen wären. Denn am vierten Tag im Alten Land ist der gelernte Restaurantfachmann Philipp der Gastgeber. Der 33-Jährige ist aktuell von Beruf Zugführer, doch gelernt hat er in der Gastronomie. In seiner Heimatstadt Glückstadt hat er jahrelang in einem Fischrestaurant gearbeitet und dort eine Menge über Tischetikette gelernt. Sein Wissen will Philipp heute präsentieren – neben seinen Kochkünsten natürlich. 

Die Regel lautet "sie liegt auf ihm - man kennt's vielleicht aus dem Bett", meint der Hobbykoch

Ja, richtig gelesen – und dennoch geht es hierbei um das Dessertbesteck und nicht um das Offensichtliche … Dekoration und Gedecke am Esstisch sind für Donnerstags-Gastgeber Philipp von größter Bedeutung. Dabei gibt er sich besonders viel Mühe, denn Spaß macht es ihm ja sowieso. Er möchte nämlich, dass seine Gäste sich wie in Glückstadt an der Elbe fühlen. Dafür hat der ambitionierte „Das perfekte Dinner“-Kandidat extra Platz-Untersetzer passend zum maritimen Motto bestellt. Namensschilder und Menükarten bastelten er und seinen Ehemann Paul eigenhändig und extra für den Dinnerabend. Doch zu Corona-Zeiten muss die Tisch-Hardware nicht nur das Auge ansprechen, sondern auch sicher sein. Deshalb stellt Philipp noch Plexiglasscheiben zwischen den Sitzplätzen auf. Et voilà, die Gäste können kommen. 

Philipps akkurate Tischdeko und sein von Glückstadt inspiriertes Dinner-Menü könnt ihr in voller Länge auf TVNOW bewundern.

Die Stuttgarter Kandidaten und ihre Menüs

Das kochen die Schwaben

Die Stuttgarter Kandidaten und ihre Menüs