MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner - Silkes frühkindliche Kochprägung

Silke - leidenschaftliche Köchin dank Papa

Die Dinner Runde aus Darmstadt trifft sich heute bei Silke. Die Lehrerin serviert bei ihrem Dinner viel „Freche Früchtchen“ und möchte damit natürlich das perfekte Dinner geben.

Gastgeberin Silke kocht aus Leidenschaft

Das perfekte Dinner bei Silke
Das perfekte Dinner bei Silke? (Foto: VOX)

Während die Gäste sich vergnügt an der Vorspeise "Geflügelleber-Parfait mit in Portwein geschmorten Pflaumen an Feldsalat mit Granatapfel-Vinaigrette“ verlustieren, dreht sich das Gespräch um die Kochanfänge von Gastgerberin Silke. "Wie bin ich zum Kochen gekommen?“ Großhandelskauffrau Uschi konkretisiert: "Man kocht ja gerne oder gezwungenermaßen.“ "Leidenschaftlich!“ stößt Silke aus voller Brust hervor: "Ich hab schon immer zugeguckt, wie meine Mutter gekocht hat, wie mein Vater gekocht hat.“ Natürlich möchte Uschi das genauer wissen: "Hast du auch schon Kochschulen besucht oder Kochkurse gemacht?“

"Ich hab mal einen Kurs 'Indisch kochen' gemacht, das fand ich irre“, schwärmt Silke. "Und dann hab ich auch einmal tatsächlich bei so einem Sternekoch was ausprobiert.“ Silke erinnert sich an ihre Erlebnisse: "Die Köche sind schon echt hart drauf. Und wenn du dann nicht so putzt wie die das gern hätten, also da zu viel abschnippelst, dann sind die im Ton auch etwas rau. Mein Vater hat früher erzählt: ‚In der Küche flog auch mal ein Messer.‘“ "War dein Vater etwa Koch?“, will Blitzmerkerin Uschi wissen.

"Ja, er hat Koch und Kellner gelernt. Und als es dann an die Heirat mit meiner Mutter ging, da hat meine Mutter gesagt: einen Koch möchte sie so ungern heiraten, weil der ist ja nie da. Und dann hat mein Vater sich noch mal umorientiert. Aber bei so bestimmten Sachen, wenn er so schnippelt, das ist drin.“


So ein gelernter Koch als Vater ist praktisch

Florian fasst für die Runde zusammen: "Ich glaube, so ein Vater als Koch bringt das Kochen schon den Kindern näher und Silke war ja auch immer interessiert daran. Da ist sie schon geprägt von. Dass man so die Techniken lernt, das Grundverständnis und dazu eine Affinität bekommt.“ Aber ob das für das perfekte Dinner reicht? Die Gäste scheinen zufrieden und warten nun gespannt auf den Hauptgang. 

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen