MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Die Gäste schauen fasziniert zu

Das perfekte Dinner: Stefan schreitet zum „heiligen“ Truthahn-Tranchieren

Brust oder Keule? Das ist hier die Frage!
Brust oder Keule? Das ist hier die Frage! Der Hausherr tranchiert höchstselbst 02:28

Brust oder Keule? Der Hausherr nimmt den Vogel ordentlich auseinander

Stefan findet sein eigenes Dinner perfekt. Auch wenn er die Forelle für die Vorspeise nicht selbst geräuchert hat. Dafür übernimmt der Gastgeber höchstpersönlich die ehrenvolle Aufgabe, seinen gepökelten Truthahn – oder besser gesagt die Pute – zu tranchieren. Denn Tranchieren ist ja traditionell die „heilige“ Aufgabe des Hausherrn. Und da das Auseinandernehmen eines großen gebratenen Vogels immer sehenswert ist, lassen es sich die Gäste nicht nehmen, Stefan dabei zuzuschauen und sich dabei gleich das schönste Stück auszusuchen. Thomas fand es klasse, wie Stefan die Pute „touchiert“ hat – oder wie das auch heißen mag. Egal, Hauptsache es schmeckt.

Stefans „heilige Handlung“ des Tranchierens könnt ihr in diesem Video noch einmal in voller Länge genießen

Gastgeber Kevin hat Großes vor

Die aufwendige Vorspeise

Gastgeber Kevin hat Großes vor