MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner: Tabea bringt die Knödel in die Schweiz

Tabea eröffnet die Züricher Dinnerrunde

"Das perfekte Dinner" feiert diesmal eine Premieren-Woche: Zum ersten Mal wird in der Schweiz um den Dinner-Sieg gekocht. Tabea ist die erste Kandidatin, die in Zürich ihre Gäste empfängt. Und da Tabea eigentlich aus München kommt, möchte sie die Gelegenheit ergreifen, ihren Schweizer Mitstreitern den bayerischen Knödelgenuss näher zu bringen.

Eine Münchenerin in Zürich: Tabea kam wegen der Liebe

Tabea ist zwar die allererste Hobbyköchin, die in der Schweiz ihr Können unter Beweis stellt, aber nervös ist sie dennoch nicht. Vielleicht kommt das ja noch, schließlich habe sie ja den ganzen Tag Zeit, wie die 22-Jährige meint. Aber vielleicht hat sie sich ja auch nur hervorragend vorbereitet, um pünktlich mit ihren Menüvorbereitungen fertig zu sein. Wo die Schweizer die Pünktlichkeit doch so lieben!

Dabei ist Tabea gar keine Schweizerin: In München geboren, hat sie die Liebe – übrigens zu einem Österreicher - nach Zürich verschlagen, wo sie nun BWL studiert. Somit sind sozusagen gleich drei Alpenländer in Tabeas Leben vertreten. Und da in der Schweizer Küche die von Tabea so geliebten Knödel eigentlich keine Rolle spielen, wird sie ihren ihr noch unbekannten Gästen an diesem Abend original bayerische Brez´n-Serviettenknödel servieren, "damit die mal wissen, was die da verpassen", meint sie. Dafür wird die Gastgeberin ihren Mitstreitern den von den Schweizern so geliebten Käse komplett verweigern.

Wie sich eine Münchnerin so in Zürich behauptet, könnt ihr bei TV NOW miterleben.

Wie viele Punkte bekommt Veganer Enrico?

Finaltag in Hamburg

Wie viele Punkte bekommt Veganer Enrico?