MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?: Steckt hinter Kandidatin Karen der Profi?

Ist die entspannte Mallorca-Teilzeitresidentin Karen in Wahrheit gelernte Köchin?

An Tag zwei einer neuen Runde "Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?" öffnet die 58-jährige Kandidatin Karen in der schwäbischen Toskana die Türen. Angeblich ist sie gelernte Wellness-Kosmetikerin und sieht den Dingen gern entspannt entgegen. Aber wer weiß? Vielleicht stellt sich am Ende der Woche doch heraus, dass sie der Profi in der Runde ist.

Karen: "Ich bin nicht gerade die große Kuchen- und Brotbäckerin"

Ihr großzügiges Zuhause in Deutschland bewohnt die Mutter zweier erwachsener Kinder allerdings nur in den dunklen Monaten. Im Sommer genießt Karen das Leben nämlich mit ihrem Mann und "Edel-Rentner", wie Freunde den ehemaligen Geschäftsmann liebevoll nennen, auf der Sonneninsel Mallorca. Und dort lassen es sich die beiden leidenschaftlichen Köche natürlich auch kulinarisch gut gehen.

Bei "Das perfekte Dinner – Wer ist hier der Profi" möchte Karen jetzt ihre vier Mitstreiter von ihrem Können überzeugen: "Ich bin der Profi, weil ich schnell, produktiv und geschmackvoll bin", behauptet sie und sieht der ganzen Geschichte gewohnt gelassen entgegen. Viel vorbereitet hat sie im Vorfeld nicht, lediglich noch schnell ein Brot gebacken. "Ich bin nicht gerade die große Kuchen- und Brotbäckerin", fügt die Hobbygolferin allerdings gleich hinzu. Damit stünde sie, wäre sie tatsächlich der Profi, durchaus in guter Gesellschaft; so manch ein Profikoch hat schließlich schon seine Schwäche bei Süß- und Backspeisen gestanden.


Dominik kann überzeugen

Stabiler Start am Niederrhein

Dominik kann überzeugen