MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Ximena ist vom Fach

Eine Restaurant-Leiterin bei "Das perfekte Dinner"

Am zweiten Tag im schönen Emsland trifft sich die "Das perfekte Dinner"-Runde bei Ximena. Die gebürtige Peruanerin ist ein großer Fan von Schützenfest-Traditionen und ist von Beruf her sogar Restaurant-Leiterin. Wenn hier nicht schon die heimliche Gewinnerin am Herd steht ...

Ximena glaubt ans Schicksal

Ximen aus dem Emsland möchte ihre Gäste mit einem perfekten Menü begeistern.
Ximena aus dem Emsland möchte mit einem perfekten Menü ihre Gäste begeistern.

Im Emsland muss die gebürtige Peruanerin am zweiten Tag bei "Das perfekte Dinner" ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Ihre Teilnahme am Dinner ist für die 29-Jährige einfach Schicksal: "Die Möglichkeit hat sich angeboten, hier mitzumachen und wenn das Schicksal an der Tür klopft, dann sollte man ihm aufmachen. Dabei entstehen ja die unfassbarsten Geschichten." Ihrem Dinner-Abend sieht sie ganz positiv entgegen: "Schlecht kann es ja nicht werden, egal wie man rauskommt. Auch wenn ich nur Fünfte bin. Ich bin immerhin dann Fünfte im Emsland." Doch schnell muss Ximena ein wenig zurück rudern und zugeben, dass sie zwar generell locker ist, vor dem Menü aber doch mit Nervosität zu kämpfen hat.Trotz ihrer Tätigkeit als Restaurantleiterin ist ihre private Küche zu Hause doch recht klein. Dafür ist sie aber auf ihren überdimensional großen Kühlschrank besonders stolz.

Ein Manko gibt es allerdings am Dinner-Abend: Vor Ximenas Wohnungsfenster wird momentan gebaut. Ein großer Krahn sorgt für ordentlich Krach. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der Lärmpegel bei ihrem Dinner in Grenzen hält.

Franken stimmt ab

Frohnaturen unter sich

Franken stimmt ab