MO - FR 19:00

"Die Deutsche Dinner-Meisterschaft": Das ist Gabriele aus Hamburg

Gabriele aus Hamburg
Gabriele aus Hamburg kämpft bei "Die Deustche Dinner-Meisterschaft" um den Sieg. © Vox

Gabriele "Gaby" nahm 2007 bei "Das perfekte Dinner" teil

Im September 2007 hat Hamburgerin Gabriele mit ihren 32 Punkten bei "Das perfekte Dinner" schon eindrucksvoll bewiesen, wie gut ihre Kochkünste sind. Knapp zehn Jahre später schwingt die 58-Jährige jetzt erneut den Fernseh-Kochlöffel und kämpft neben vier anderen waschechten Hamburgern um den Sieg. Bei der "Deutschen Dinner-Meisterschaft", die sich über sechs Wochen erstreckt, treten ehemalige Gewinner des "perfekten Dinners" aus fünf Städten nochmals an den Herd, um den Dinner-Champion zu ermitteln.

Ein buntes Menü von Gaby

Vorspeise: Fregula Sarda Nero mit Calamaretti

Hauptspeise: Entenbrust an Sprossensalat und frittierten Süßkartoffeln 

Nachspeise: Pavlova mit Maracuja

Mit diesem bunten Menü-Mix möchte Gaby die Gaumen ihrer vier Mitkonkurrenten Christian, Astrid, Isabel und Willem begeistern und sich den Sieg in Hamburg holen. Nur dann qualifiziert sie sich für das letzte und entscheidende Duell mit den anderen Städtern.

Gaby im Koch-Steckbrief:

Vorname, Alter, Familienstand, Beruf:

Gabriele, 58, verheiratet, Journalistin und Reiseleiterin

Was macht für Dich ein perfektes Dinner aus?

Interessante Konversation , ein schönes Ambiente , guter Wein und selbstverständlich auch ein gelungenes Menü.

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

Umsichtigkeit bzw. Aufmerksamkeit , gute Manieren und Großzügigkeit.

Wer hat dich kulinarisch beeinflusst, bzw. geprägt?

Meine oberschlesische Großmutter Hedel und mein Hero Anthony Bourdain (RIP).

Was ist dein Lieblingsgericht?

Spagetti a aglio e peperon chilli

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein?

Parmesan, Eier, Nudeln

Was gibt es bei Dir, wenn es mal schnell gehen muss?

Ein anständiges Omelette mit dem was grad im Kühlschrank ist…

Für wen würdest du gerne mal kochen? Warum?

Adolf Freiherr von Knigge – um mit ihm einen Plan zu schmieden, das schreckliche Unwort "Lecker" aus dem allgemeinen Sprachgebrauch zu verbannen.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast?

Mohinga – das Nationalgericht aus Myanmar – eine Fischsuppe die man bereits morgens genießt und an jeder Straßenecke bekommt.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Mich bei "The Taste" in die Staffel 2014 zu kochen…

Bester Tipp, wenn beim Kochen mal was schief geht:

Telefonnummer vom Pizza – Service um die Ecke.

Kochen ist für mich…

…ein Ausdruck von Kreativität und immer wieder mit erstaunlichen Überraschungen gepaart und natürlich Leidenschaft!

Was sind deine anderen Hobbys?

Ist kochen ein Hobby? Ich mag das Wort Hobby nicht – das Leben ist ganzheitlich - aber ja, ich reise sehr gerne!

Was muss man noch über Dich wissen?

Ich bin neugierig, großzügig, genusssüchtig und Ich liebe das Leben!

Dennis ein Profi? Eher nicht!

Das Raten kann weitergehen

Dennis ein Profi? Eher nicht!