Ab 31.08. MO 20:15

Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen 2018: Der älteste Gründer in der "Löwen"-Geschichte begeistert mit seiner "Ruwi Multiharke"

Große Emotionen und ein perfekter Deal

Der 79-jährige Rudolf Wild ist bislang der älteste Gründer, der sich mit seiner Erfindung in die "Höhle der Löwen" traut. Mit seinem sympathischen und kompetenten Pitch erobert er alle "Löwen"-Herzen im Sturm.

Die "Ruwi Multiharke" vereint vier Gartengeräte in einem

Der pensionierte Tischlermeister ist ein begeisterter Hobbygärtner. Doch mit zunehmendem Alter wurden die Gartenarbeiten für ihn immer beschwerlicher. So kam ihm die Idee zu seiner Multiharke: Sie vereint vier Werkzeuge in einem Gerät und besteht aus einer beiderseits scharf angeschliffenen Spitzhacke sowie tiefen dreieckförmigen Zinken aus Edelstahl. Je nachdem, welche der Seiten eingesetzt wird, fungiert das Gartengerät als Helfer beim Auf- und Abhacken, Einebnen, Herstellen von Saatmulden, als Fugenkratzer und für viele weitere Gartenarbeiten. Sogar das Unkrautjäten kann damit im Stehen erledigt werden.

Bisher baut der rüstige Gründer die Geräte selbst zusammen. Mit Hilfe der "Löwen" will er nun ein Unternehmen gründen, die Produktion auslagern und den Vertrieb ankurbeln. Dafür benötigt er 80.000 Euro und bietet 30 Prozent Anteile an der Firma.

Der Gründer sorgt bei den "Löwen" für Begeisterung

Die "Löwen" sind begeistert von dem Gründer. Alle zeigen sich beeindruckt von dem kompetenten Auftritt des 79-Jährigen. Für einen Deal steht natürlich ein ganz bestimmter "Löwe" im Fokus. Ralf Dümmel. Alle sind sich einig, dass er der perfekte Partner für Rudolf Wild wäre. Und tatsächlich macht er ein Angebot. Er geht genau auf das Angebot des Gründers ein: 80.000 Euro gegen 30 Prozent Anteile. Rudolf zögert nicht lange und schlägt ein. Mit einer herzlichen Umarmung wird der Deal am Ende besiegelt.