Ab 31.08. MO 20:15

Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen 2018: So bangte "CurveSYS"-Gründer Denis Güzelocak um seinen Vater

Ein Warnsystem soll bei Sekundenschlaf am Steuer eingreifen

Denis Güzelocak stellte in "Die Höhle der Löwen" seine Erfindung "CurveSYS" vor: Eine Sensorik, die erkennt, ob ein Autofahrer seine Hände am Lenkrad hat oder nicht. Die Geschichte hinter dem Pitch wäre fast zur Tragödie geworden: Denis' Vater wurde bei einem Autounfall schwer verletzt. Die Ursache für den Crash war der Sekundenschlaf des Fahrers. So etwas will Denis mit seinem "CurveSYS" vermeiden.

Ein schwerer Unfall führte zur Entwicklung von "CurveSYS"

Denis ist jedes Mal froh, wenn er seinen Papa wieder in die Arme schließen kann. Die beiden haben ein sehr enges Verhältnis und unterstützen sich gegenseitig, wo sie können.

Die gemeinsame Zeit wissen die beiden heute sehr zu schätzen. Vater und Sohn wissen, dass das nicht selbstverständlich ist. Vor 18 Jahren wäre Denis' Vater bei einem Autounfall als Beifahrer fast ums Leben gekommen. Der Fahrer war in einen Sekundschlaf gefallen, das Auto überschlug sich mehrfach. Er überlebte, wäre aber fast querschnittsgelähmt geblieben. Denis musste sich um alles kümmern, auch finanziell. Was die beiden über diese schwere Zeit erzählen, seht ihr im Video.

So entstand die Idee zu "CurveSYS": Ein Warnsystem im Lenkrad, das Alarm auslöst, sobald der Fahrer die Hände nicht mehr am Lenker hat. In "Die Höhle der Löwen" stellte er den Investoren seine Erfindung vor und letztendlich gab es einen Deal: Investor Carsten Maschmeyer ist nun bei "CurveSYS" mit an Bord.