Aktuell nicht im Programm

Grill den Profi

Grill den Profi 2018: Nelson Müller besiegt das Promiteam um Glasperlenspiel, Mirja Boes und Uwe Herrmann

Nelson Müller grillt die Promis und seinen alten Meister
Nelson Müller grillt die Promis und seinen alten Meister Rekordwertung in der dritten Show 07:37

"Schüler" Nelson gewinnt gegen seinen "Meister" Bodendorf und die Promis

Nelson Müller ist eine feste Größe in der deutschen Sternegastronomie. Aber auch er hat mal klein angefangen und seine Kochlehre gemacht – und zwar bei Holger Bodendorf. Und genau der ist jetzt der Kochcoach und versucht Nelson mit seinen Promis zu grillen. In der Promiküche stehen die Band Glasperlenspiel, Mirja Boes und Uwe Herrmann, Star-Outfitter aus "Zwischen Tüll und Tränen". Es entwickelt sich ein echter Schlagabtausch und beide Teams kochen auf hohem Niveau. Am Ende behält Nelson aber die Oberhand und stellt sogar einen neuen Punkterekord auf.

Glasperlenspiel rockt richtig mit Omas Rezept

Schon im Improgang geht es richtig knapp zur Sache und die Gegner kochen auf einem hohen Punkte-Niveau. Das optisch ansprechendere Gericht zaubert Nelson Müller mit seinem Curry aus dem gegarten Suppenhuhn, jungem Spinat, Schwarzkümmel, Erdbeerschaumherzen und Pekannüssen. Die Promis arbeiten mit einer Weinsoße und überzeugen bei ihrem Teller mit dem Geschmack. Mit tollen 22:21 geht der Gang an die Promis. Mit drei Zusatzpunkten aus der ersten Küchencompetition zieht Nelson Müller aber direkt wieder an den Promis vorbei.

Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg von Glasperlenspiel haben sich für die Vorspeise "Kartoffelpuffer mit mariniertem Lachs" ausgesucht. Ein Rezept von Carolins Oma – also eine klassische Variante des Gerichts. Nelson Müller interpretiert das Ganze etwas moderner und setzt bei dem Lachs auf drei verschiedene Zubereitungsarten. Den Juroren schmeckt beides vorzüglich und sie sind sich sicher, dass es kaum besser geht. Jeder von ihnen zückt sehr gute neun Punkte – für beide Teller. Damit endet der Gang mit 27:27.

Nelson Müller versucht ein Blitz-Curry in acht Minuten
Nelson Müller versucht ein Blitz-Curry in acht Minuten Kann er damit im Improgang überzeugen? 10:01

Im Dessert hat Nelson keine Ahnung aber den richtigen Riecher

Nachdem sich die Promis die zweite Küchencompetition gesichert haben, geht es in der Hauptspeise mit bester Hausmannskost weiter. Mirja Boes kocht gegen Nelson Müller "Frikadelle mit Wirsing". Dabei kommt der Sternekoch tatsächlich etwas ins Schwitzen, während Mirja zwischendurch Späße macht und dem Gericht sogar noch Pilze hinzufügt. Erneut ist die Jury total begeistert. Mit einem knappen 24:23 geht der Gang an Nelson Müller.​

Uwe Herrmann bleibt trotz Chaos echt entspannt
Uwe Herrmann bleibt trotz Chaos echt entspannt Kann er so gegen den Profi Nelson Müller bestehen? 05:00

Dank drei weiterer Zusatzpunkte in der dritten Küchencompetition zieht der Profi dann sogar leicht davon, bevor er bei der Nachspeise so seine Probleme hat. Er hat zunächst nämlich keine Ahnung, was "Dresdner Quarkkeulchen und Äpfeln" sind. Dieses Gericht hat "Zwischen Tüll und Tränen"-Outfitter Uwe Herrmann ausgewählt. Zwar startet Nelson mit ein paar Fragezeichen im Gesicht, stellt dann aber fest, dass es sich wohl um Quarkbällchen auf Grundlage von Quark und Kartoffeln handeln muss. Danach läuft es gut für den Sternekoch und er gewinnt mit 25:22 Zählern. Mit 103:97 knackt Nelson sogar die Rekordmarke in der Gesamtwertung – und gewinnt nebenbei auch noch gegen seinen alten Meister Holger Bodendorf.

Die kompletten Folgen "Grill den Profi" gibt es bei TV NOW.

Alle Videos

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"

Großes Lob vom Meister für die Promis

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"