Sommer-Special

Grill den Profi

Grill den Profi 2018: Roland Trettl grillt das musikalische Promiteam um Mousse T., Stefan Mross und Wolfgang Lippert

Trettl grill die stärksten Promis aller Zeiten
Trettl grill die stärksten Promis aller Zeiten Unglaublicher Punkterekord 10:37

Sensationeller Punkterekord bei beiden Teams

Am Muttertag sollen keine Frauen am Herd stehen, deshalb kochen in dieser Folge von "Grill den Profi" auch nur Männer. Starkoch Roland Trettl bekommt es mit Stefan Mross, Wolfgang Lippert und Mousse T. zu tun. Gecoacht wird das musikalische Trio von Ausnahmekoch Juan Amador. Erstmals in der Geschichte der Show knacken die Promis die Traummarke von 100 Punkten. Doch ihr Konkurrent, Kochgenie Roland Trettl, legt tatsächlich noch einen drauf.

Roland Trettl muss erstmals einen Kochgang abgeben

Los geht es wie immer mit dem gefürchteten Improgang. Oktopus, gedörrte Aprikosen, grüne Papaya, Weißkohl und Erdnussflips müssen zu einem köstlichen Gericht verarbeitet werden. Roland Trettl stört sich vor allem an den Flips. "Gib mir eineinhalb Stunden Zeit, dann krieg ich schon was auf den Teller", lacht er. Aber natürlich gibt es nur acht Minuten Zeit. Die reichen Profikoch aber, um ein 24-Punkte-Gericht auf den Teller zu zaubern. Die Promis holen sich zwar sehr gute 21 Zähler, müssen sich im ersten Gang aber geschlagen geben.

Da sich Roland auch die drei Zusatzpunkte in der ersten Küchencompetition holt, baut er seine Führung weiter aus. Doch bei der Vorspeise passiert dann das Unglaubliche: Stefan Mross grillt Roland Trettl. Dabei hat der Profikoch bisher noch nie einen Kochgang bei "Grill den Profi" verloren. Der Musiker kocht aber so gut, dass er sich mit seinem "Spargelsalat mit Rinderfiletstreifen" einen Punkt mehr holt als der Profi. Mit 26:25 sichert er sich den Gang.

Roland Trettl verliert die Vorspeise gegen Stefan Mross
Roland Trettl verliert die Vorspeise gegen Stefan Mross Das unglaubliche ist geschehen 07:18

Roland Trettl kämpft sich grandios zurück in den Wettkampf

Durch die drei Punkte in der zweiten Küchencompetition können die Promis ihren Rückstand auf Roland Trettl dann sogar auf nur noch zwei Zähler verkürzen. Jetzt will Mousse T. mit seinem Hauptgang nachlegen. Es gibt Risotto mit Wildschwein und Tunfisch. Eine echte Kampfansage an den Starkoch aus Südtirol, für den es jetzt um die Ehre geht. Mousse T. und Roland Trettl zaubern beide ein fast perfektes Gericht auf den Teller. Dementsprechend knapp sichert sich der Profikoch die Runde mit 28:27 Punkten. Jetzt hat der Sternekoch die Sache wieder komplett im Griff und holt sich auch die drei Zusatzpunkte in der dritten Küchencompetition.

Bei diesen drei Musikern schmelzen alle Herzen
Bei diesen drei Musikern schmelzen alle Herzen Ein Muttertagslied der besonderen Art 02:41

Nun muss also Wolfgang Lippert mit seinem "Scheiterhaufen mit Äpfeln" im Dessert ganze sechs Punkte aufholen. Während des Kochgangs nutzen die drei Musiker auf der Promiseite aber erst einmal die Gelegenheit und singen zum Muttertag ein kleines, spontan geschriebenes Liedchen. Da nimmt sich auch Roland Trettl die Zeit und schunkelt fröhlich mit. Den Wettkampf am Herd verlieren beide Seiten aber zu keiner Zeit aus den Augen und liefern gute Ergebnisse ab. Die Jury liebt beide Teller. Doch einen ganz besonders: Wolfgang Lippert holt sich die fast perfekte Wertung von 29 Punkten. Er nimmt Roland Trettl damit ganze vier Punkte ab, denn der Profi fährt 25 Zähler ein. Am Ende steht eine unglaubliche Rekordwertung auf beiden Seiten: Die Show endet mit sensationellen 108:106 Punkten für Roland Trettl.

Die komplette Folge "Grill den Profi" gibt es bei TV NOW.

Alle Videos

Der ultimative Staffelrückblick mit Maria Groß

Zwischen Spaß, Action und Rekorden

Der ultimative Staffelrückblick mit Maria Groß