MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Hirsch auf Möhrencréme mit Rothkohl, Preiselbeerenmus & Schmelzkartoffeln an Portweinsoße

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Hirsch:
Hirsch Filet 1 kg
Sonnenblumenöl 1 Schuss
Möhrencreme:
Möhren 500 g
Salz 1 Prise
Zucker 1 Prise
Milch 100 ml
Rotkohlpreiselbeermus:
Rotkohl frisch 0,5 Stk.
Preiselbeeren aus dem Glas 3 EL
Zitronenschale gerieben
Salz 1 Prise
Zucker 1 Prise
Apfelsaft 1 Schuss
Gänseschmalz 3 EL
Zwiebel 1 Stk.
Schmelzkartoffeln:
Kartoffeln 10 Stk.
Salz 1 Prise
Butter 3 EL
Petersilie gehackt 2 EL
Portweinsauce:
Balsamico 50 ml
Portwein 200 ml
Salz und Pfeffer 1 Prise
Wildfond
Stärke 1 EL
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 715,464 (171)
Eiweiß 9.20g
Kohlehydrate 6.83g
Fett 10.90g

Hirschsteaks:

1 Filetstränge von Silberhaut und Fettanhang befreien, mit kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Das Fleisch in etwa 4 cm dicke Scheiben schneiden und andrücken. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch pro Seite rund 3 Minuten braten.

Möhrencreme:

2 Möhren schälen und mit einer Vierkantreibe kleinraspeln. Die geraspelten Möhren in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und weich kochen. Etwas Zucker hinzugeben und mit dem Pürierstab unter Hinzufügung der Milch zu einem Brei pürieren. Mit einem Hauch Pfeffer abschmecken, wenn man mag.

Rotkohlpreiselbeermus:

3 Rotkohl mit der Vierkantreibe raspeln. Die klein geschnittene Zwiebel in einen Topf mit heißem Gänseschmalz geben. Kurz anbraten und den geraspelten Rotkohl dazu geben. Weiter etwas anbraten unter ständigem Umrühren. Mit Wasser aufgießen, bis Rotkohl bedeckt ist und einkochen lassen. Wenn der Rotkohl weich ist, mit 2 – 3 Esslöffeln Preiselbeeren aus dem Glas vermischen, ggf. mit Zucker geschmacklich abrunden und alles mit dem Pürierstab unter Hinzufügen von Apfelsaft zu einem geschmeidigen Mus pürieren. Mit Salz abschmecken.

Schmelzkartoffeln:

4 Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Das Wasser abgießen bis auf ca. 1 cm Höhe. Die Butter darüber geben und ständig vorsichtig wenden, bis das restliche Wasser verkocht ist und die Butter sich glänzend über die Kartoffeln gelegt hat. Zum Garnieren kann etwas gehackte Petersilie darüber gegeben werden.

Portweinsauce:

5 Den Balsamico in einem Topf um die Hälfte reduzieren, mit dem Portwein ergänzen und zusammen köchelnd reduzieren. Dann mit Wildfond ergänzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. mit Stärke abbinden. Für den Fall wird die Stärke in einer Tasse mit kaltem Wasser glatt gerührt und anschließend unter ständigem Rühren zu der fertigen Sauce dazu gegeben bis zur gewünschten Konsistenz.

Ein Aachener Dinner auf höchstem Niveau

Selbst 10 Punkte reichen nicht für den Sieg

Ein Aachener Dinner auf höchstem Niveau