MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Thunfisch mit Erbsen-Minz-Salsa und Süßkartoffeln mit Nuss-Kräuter-Öl

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Thunfisch mit Erbsen-Minz-Salsa:
Tomaten 300 g
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Olivenöl extra vergine 3 EL
Erbsen tiefgefroren 200 g
Salz
Pfeffer
Zucker
Minzzweige 4 Stk.
Bio-Limette 1 Stk.
Thunfischsteak 640 g
Süßkartoffeln mit Nuss-Kräuter-Öl:
Süßkartoffeln 1 kg
Koriander 1 TL
Knoblauchzehen 2 Stk.
Olivenöl 3 EL
Nussmischung 80 g
Olivenöl extra vergine 160 ml
Petersilie glatt frisch 0,5 Bund
Basilikum 0,5 Bund
Salz
Pfeffer
Chili
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 75 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 899,56 (215)
Eiweiß 7.39g
Kohlehydrate 7.33g
Fett 17.50g

Thunfisch mit Erbsen-Minz-Salsa:

1 Tomaten vierteln, entkernen und würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin eine Minute glasig anschwitzen. Die Erbsen dazugeben und eine Minute dünsten. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Erbsen mit den Tomatenwürfeln vermischen. Minzblätter fein schneiden. Limette fein abreiben und auspressen. Schale und 3 EL Saft mit der Minze unter die Erbsen mischen. 10 Minuten ziehen lassen und eventuell nachwürzen. Restliches Olivenöl in einer Grillpfanne erhitzen. Die Thunfischsteaks leicht salzen und bei sehr hoher Hitze von einer Seite 2 Minuten braten. Mit der Salsa servieren.

Süßkartoffeln mit Nuss-Kräuter-Öl

2 Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad (180 Grad Umluft) vor. Währenddessen waschen Sie die Süßkartoffeln, und vierteln oder achteln (je nach Größe) sie der Länge nach. Den Koriander zerstoßen Sie im Mörser, und vermengen ihn anschließend mit den Knoblauchscheiben (behalten Sie ca. ein Viertel zurück), dem Bratöl und den Süßkartoffelspalten. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus, und geben darauf die marinierten Kartoffelspalten. Streuen Sie etwas Salz darüber. Schieben Sie das Blech auf mittlerer Schiene für ca. 35 Minuten in den Backofen.

3 Rösten Sie die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett, bis sie leicht Farbe annehmen und sich ihr nussiges Aroma in Ihrer Küche verbreitet. Aber seien Sie vorsichtig, temperieren Sie die Pfanne nicht zu hoch, da die Nüsse sonst rasch verbrennen. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd, lassen die Nüsse abkühlen und hacken sie dann grob. In einem Bechergefäß vermengen Sie das restliche Öl zusammen mit den gerösteten Nüssen, dem zurückbehaltenem Knoblauch und dem gehackten Chili. Einmal kurz mit dem Zauberstab (Pürierstab) pürieren. Hacken Sie die Kräuter schön fein, vermengen Sie mit dem Nussöl und würzen alles mit etwas Salz und Pfeffer.

Jakub ist ein Freund von spontanen Entscheidungen

Tag 1 in Koblenz: Jakub

Jakub ist ein Freund von spontanen Entscheidungen