MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Zweierlei vom Kalb mit Kartoffelgratin und Rotweinsoße

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Kalbsbacken 1,4 kg
Kalbsknochen
Karotten 5 Stk.
Sellerie 1 Stk.
Lauch 2 Stk.
Salz
Pfeffer
Lorbeer
Wacholder
Nelken
Rotwein 1 Flasche
Kalbsrücken 1,2 kg
Sahne 2 l
Tomatenmark
Keniabohnen 500 g
Bacon 2 Packungen
Schalotten 250 g
Zwiebeln 3 Stk.
Gouda gerieben 500 g
Kartoffeln 1,5 kg
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 665,256 (159)
Eiweiß 12.13g
Kohlehydrate 5.56g
Fett 9.76g

Kartoffelgratin:

1 Die Kartoffeln schälen, waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Diese dann in einem Topf separat aufbewahren. Nun eine Auflaufform (gerne aus Glas) ölen.

2 Jetzt etwas Knoblauch in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch mit dem Öl in Verbindung in der gesamten Form verteilen. Nun werden die Kartoffeln in der Pfanne verteilt, sodass eine gleichmäßige Ebene entsteht.

3 Dann wird Sahne mit Salz und Pfeffer gut abgeschmeckt und über die gesamte Masse in der Auflaufform verteilt. Wichtig: es sollte alles bedeckt sein.

4 Zum Schluss etwas geriebener Käse über die Masse streuen und 40 Minuten bei 180 °C in den Backofen geben.

Kalbsfleisch:

5 Die Kalbsbäckchen bitte vorab putzen und das überschüssige Fettgewebe entfernen. Das Gleiche gilt für den Kalbsrücken.

6 Die Kalbsbäckchen mit etwas Öl im Topf anbraten, sodass diese eine schöne Farbe von rechts und links bekommen.

7 Die Kalbsbäckchen nach dem Anbraten auf einen Teller legen und zur Seite stellen. Nun das vorbereitete Wurzelgemüse in Topf geben und gut anbraten.

8 Wenn alles gut angebraten ist, fügt man noch etwas Tomatenmark hinzu und löscht mit einem ordentlichen Schuss Rotwein ab.

9 Jetzt werden die Gewürze hinzugefügt. Die gesamte Masse nun immer wieder mit Fond oder Wasser aufschütten.

10 Die Kalbsbäckchen wieder hinzufügen und 2-3 Stunden auf geringer Stufe köcheln lassen.

Wie viele Punkte bekommt Veganer Enrico?

Finaltag in Hamburg

Wie viele Punkte bekommt Veganer Enrico?