MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Roastbeef vom Wagyu Rind mit asiatischen Arancini, Pilzragout und geflämmtem Chicorée

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Risotto 200 g
Brühe / Pilzwasser 500 ml
Zwiebel 1 Stk.
Pilze, z.B. Steinpilze, Morcheln, Kimeji, Champignons, Kräuterseitlinge 500 g
Petersilie 1 Bund
Wasabi
Limette 2 Stk.
Olivenöl 50 ml
Roastbeef 6 Stk.
Rosenkohl
Olivenöl
Sahne
Salz und Pfeffer
Sojasauce
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 165 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1903,72 (455)
Eiweiß 1.11g
Kohlehydrate 1.95g
Fett 50.09g

1 Petersilie, Wasabi, Olivenöl und Limettensaft im Mixer pürieren und kühl stellen.

2 Pilzschnitte und Reis hinzugeben. Mit Brühe/Pilzwasser und Sojasauce ablöschen. Einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Köcheln lassen, ständig rühren, bis es schon schlotzig wird.

3 Für die Pilzsauce einen Teil der Pilze sehr klein schneiden und mit kleinen Zwiebeln andünsten. Mit Sahne ablöschen und eindicken lassen. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Rosenkohl auf einem Blech mit Olivenöl beträufeln und im Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze backen. Die übrigen Pilze nach Sorten getrennt in Olivenöl braten, dann salzen und pfeffern.

5 Die Roastbeefscheiben ohne Zugabe von Fett bei mittlerer Hitze nach Wunsch medium oder medium rare braten.

6 Zum Servieren das Risotto auf Tellern „auftürmen“ und mit den gebratenen Pilzen garnieren. Die Steaks in Tranchen schneiden und auf dem Teller mit dem Rosenkohl anrichten. Die Pilzsauce und das Chimichurri dazu reichen.

Ob das für den Sieg in Aachen reicht?

Nochmal tolle Punkte für Meike

Ob das für den Sieg in Aachen reicht?