MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Tellerfleisch mit Meerrettichsoße auf Wurzelgemüse mit Bratkartoffeln und Blaukraut

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Tellerfleisch:
Rindfleisch 1 kg
Markknochen 2 Stk.
Zwiebeln groß 2 Stk.
Karotten 150 g
Sellerie 150 g
Porree 150 g
Petersilie glatt frisch 0,5 Bund
Salz und Pfeffer
Für das Blaukraut:
Rotkohl 1 kg
Mehl 0,5 EL
Margarine 2 EL
Essig
Zucker
Salz
Für die Meerrettichsoße:
Margarine 30 g
Mehl 25 g
Brühe 375 g
Schlagsahne 120 g
Meerrettich frisch gerieben 30 g
Salz
Zucker
Zitronensaft 1 TL
Für das Wurzelgemüse:
Wurzelgemüse 500 g
Fleischbrühe 400 ml
Für die Bratkartoffeln:
Kartoffeln festkochend 400 g
Butterschmalz
Meersalz grob
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 220 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 313,8 (75)
Eiweiß 6.35g
Kohlehydrate 4.03g
Fett 3.71g

1 Zunächst die Markknochen in ca. 1,5 l Wasser zum Kochen bringen, den Schaum abschöpfen und dann die Temperatur reduzieren. Anschließend das geschälte Suppengrün und das Fleisch hinzugeben und ca. 2 Stunden mit geschlossenem Deckel lächeln lassen (auf niedriger Stufe leicht köcheln).

2 Nun das Blaukraut dünn in eine Schüssel hobeln. In einem Topf Margarine zerlaufen lassen und nach und nach Blaukraut hinzufügen. Das Ganze bei geschlossenem Topf auf mittlerer Hitze andünsten bis das Blaukraut glasig wird. Wichtig ist dabei häufiges Umrühren, da das Blaukraut leicht anbrennt. Zum Schluss mit Essig, Zucker und Salz abschmecken, Mehl hinzufügen und weiter dünsten. Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

3 Für die Bratkartoffeln werden die Kartoffeln in einem Topf mit ca. 1 l Wasser gekocht.

4 Als nächstes wird die Meerrettichsoße zubereitet. Dazu wird eine Einbrenne (Mehlschwitze) verwendet. Für die Einbrenne zerlässt man Margarine in Topf, gibt Mehl zu und erhitzt es unter Rühren so lange, bis es hellgelb ist.

5 Dann wird Brühe und Sahne hinzugegeben und mit einem Schneebesen verrührt, damit sich keine Klümpchen bilden. Das Ganze dann 5 Min bei schwacher Hitze ohne Deckel köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Schlussendlich Meerrettich unterrühren und mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

6 Nun lässt man das bereits gewürfelte Wurzelgemüse 20 Minuten in einem Teil der Fleischbrühe köcheln.

7 Nachdem die Kartoffeln abgekühlt sind, werden sie geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Zum Anbraten wird in einer Pfanne Butterschmalz erhitzt und die Kartoffelscheiben lange auf einer Seite knusprig angebraten. Wichtig hierbei ist sie spät zu wenden, damit sie schön knusprig sind und nicht zerfallen. Zum Schluss die Bratkartoffeln mit grobem Meersalz würzen.

8 Das in Scheiben geschnittene Tellerfleisch richtet man auf dem Wurzelgemüse an, übergießt es mit etwas Brühe und beträufelt es mit Meerrettichsoße. Dazu die Bratkartoffeln und das Blaukraut reichen und servieren. Passend dazu wird ein Blauer Zweigelt angeboten.

Wie kommt das "Sternemenü" bei den Gästen an?

Die Punkte für Lars

Wie kommt das "Sternemenü" bei den Gästen an?