Der Hundeprofi unterwegs

Diese Bilder sind unglaublich und kaum zu ertragen

Martin Rütter deckt mit Tierschützer Jan Peifer einen Skandal im Hühnerstall auf

Martin Rütter stellt sich grausamen Bildern im Hühnerstall
Martin Rütter stellt sich grausamen Bildern im Hühnerstall Undercover unterwegs mit dem Tierschutz 03:38

„Hundeprofi unterwegs“ – Martin Rütter ist undercover im Einsatz für den Tierschutz

Martin Rütter ist im Rahmen seiner VOX-Sendung "Der Hundeprofi unterwegs" gemeinsam mit Tierschützer Jan Peifer in einer Stall-Anlage für die Ei-Produktion und wird dort Zeuge von Szenen, die es eigentlich in Deutschland nicht mehr geben dürfte. Beim Ausstallen der Hühner werden Tiere einfach vergessen und zum Sterben zurückgelassen – wenn sie nicht ohnehin schon tot sind. Wie es in dem Stall aussieht, gibt es hier im Video zu sehen.

Rütter und der Tierschützer finden reihenweise sterbende Tiere

Martin Rütter ist mit Tierschützer Jan Peifer in einem großlandwirtschaftlichen Hühnerstall in NRW unterwegs. Der Tierschutzaktivist zeigt Rütter zunächst einen Stall, in dem die Tiere noch da sind. Dort schildert er eindrucksvoll, unter welchen Umständen die Tiere da leben müssen und wie sehr diese Art der Haltung dem Naturell der Vögel widerspricht. Aber das ist in dieser Nacht nicht das schlimmste, was sie zu sehen bekommen.

Peifer führt Rütter dann in eine Halle, in der die Tiere ausgestallt worden sind. Das bedeutet, dass die Tiere aus der Stallanlage abtransportiert und verladen worden sind. Und „das ist gerade erst passiert“, erläutert der Aktivist. Dabei werden Tiere reihenweise zurückgelassen, verdursten und gehen jämmerlich zu Grunde. Und das passiert nicht nur mal versehentlich mit einem Tier. Alle paar Meter findet Martin Rütter zurückgelassene Tiere, die entweder bereits tot sind oder mit den letzten Kräften um ihr Leben kämpfen.

So sieht man sein Frühstücksei mit anderen Augen

Dieser Skandal ist die Spitze des Eisbergs. Im Rahmen der Doku beschäftigen sich Martin Rütter und der Tierschutzaktivist Jan Peifer jedoch auch mit einer ganzen Reihe von Vorgängen hinter den Kulissen der professionellen Landwirtschaft, die so sicher den wenigsten Menschen geläufig sind. So erklärt der Experte, warum auf einem Hof für Freilandhühner kein einziges Huhn im Freiland zu sehen ist und warum sich auch bei sehr günstigen Klamotten zuweilen echte Pelze zu finden sind.

All das gibt es in der kompletten Folge „Der Hundeprofi unterwegs“ auf RTL+ zu sehen. (fhe)