MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Beyti mit Bulgur und türkischem Bauernsalat

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Beyti:
Knoblauchzehe 1 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Petersilie
Rinderhackfleisch 300 g
Paniermehl 0,5 Tasse
Ei 1 Stk.
Olivenöl 1 EL
Kreuzkümmel
Pfeffer
Salz
Butter 4 EL
Yufka Teigblätter
Peperoni grün 5 Stk.
Salça (türkisches Tomatenmark) 2 EL
Minze getrocknet 0,5 TL
Öl 1 EL
Wasser 1 Tasse
Salz
Bulgur:
Bulgur 1 Tasse
Zwiebel 1 Stk.
Salça (türkisches Tomatenmark) 2 EL
Butter 1 EL
Öl 2 EL
Salz
Pfeffer
Oregano 1 TL
Wasser
Türkischer Bauernsalat:
Tomaten 3 Stk.
Mini-Gurken 2 Stk.
Zwiebel rot 1 Stk.
Peperoni grün 2 Stk.
Essig
Olivenöl
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Petersilie
Granatapfelessig
Peperoni eingelegt
Oliven schwarz entsteint
Fetakäse
Sumach
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1363,984 (326)
Eiweiß 8.67g
Kohlehydrate 14.69g
Fett 26.17g

Beyti:

1 Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln, Knoblauchzehe klein hacken. Petersilie waschen und sehr fein hacken. Zwiebeln, Knoblauchzehe, Petersilie mit der Hackfleischmasse vermengen. Paniermehl, das Ei, Olivenöl zugeben und mit den Gewürzen gut durchkneten. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Hackmasse in 4 Stücke teilen, ausrollen und etwas plattdrücken. 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen.

2 Butter zerlassen. Yufka-Blätter halbieren, mit etwas Butter beträufeln. Die gebackenen Hackmasse zweifach einrollen. Peperoni waschen und auf das Backblech legen. Restliche Butter auf die eingerollten Yufka träufeln und nochmals 10 Minuten backen.

3 In einer kleinen Pfanne oder einem Topf Öl erhitzen. Tomatenmark und Wasser gut vermengen, mit Minze und Salz abschmecken und gut köcheln lassen. Mit Joghurt und gehackter Petersilie servieren.

Bulgur:

4 Zwiebeln schälen, waschen und sehr klein würfeln. In einem kleinen Topf Öl erhitzen. Bulgur waschen und sieben. Zwiebeln glasig anbraten, Tomatenmark dazu geben und gut verrühren. Bulgur, Salz und Oregano vermengen, Wasser dazugeben, so dass man die Bulgurmasse nicht sieht. Langsam köcheln lassen und immer wieder kontrollieren ob es durchgekocht ist. Wenn nicht, gekochtes Wasser dazu geben, sonst Butter unterrühren und vom Herd nehmen und etwas ruhen lassen.

Türkischer Bauernsalat:

5 Tomaten und Gurken waschen und würfeln. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden, gut abwaschen und abtropfen lassen. Peperoni auch waschen und klein schneiden. Aus Zitronensaft, etwas Essig, Salz, Pfeffer, Granatapfelessig und Öl ein Salatdressing erstellen und abschmecken. Zum Gemüse geben und mit Feta, Oliven, Petersilie und eingelegten Peperoni dekorieren. Etwas Sumach drauf streuen.

So kocht Schwaben-Fritz

Die Punte vom Dienstag

So kocht Schwaben-Fritz