MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Patricias Vorspeise

Ravioli mit Pinienkernen an Pfifferlingen und Trüffelschaum

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Semola di Grano Duro (Hartweizen-Mehl) 100 gr.
Farina di grano duro (italienisches Mehl) 10 gr.
Eier 2 Stk.
Eigelb 2 Stk.
Olivenöl 2 TL
Ricotta 250 gr.
Parmesan 200 gr.
Pinienkerne 50 gr.
Basilikum 0,5 Bd
Mehl 1 TL
Pfifferlinge 200 gr.
Butter 2 EL
Schalotten 2 Stk.
Thymian frisch 1 EL
Weißwein 100 ml
Sahne 100 ml
Gemüsebrühe 100 ml
Trüffelöl 1 Spr
Trüffelbutter 2 TL
Lecithin 0,5 TL
Trüffel frisch 40 gr.
Zucker 1 Pr
Salz 1 Pr
Pfeffer 1 Pr
Muskatnuss 1 Pr
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 80 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1104,576 (264)
Eiweiß 10.47g
Kohlehydrate 8.57g
Fett 20.46g

Für die Ravioli:

1 Semola und Farina vermischen, Eier, Olivenöl und eine gute Prise Salz dazugeben, in der Küchenmaschine oder von Hand verkneten, dann in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2 In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten, dazu 100g des Parmesans reiben und mit dem Ricotta vermischen, die Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten, leicht abkühlen lassen, dann im Mörser zerstoßen und mit dem Eigelb zur Käsemischung geben.

3 Den Basilikum fein hacken und ebenfalls zur Mischung geben, diese mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

4 Nun den Teig in der Nudelmaschine sehr fein ausrollen, circa 8cm große Kreise ausstechen, jeweils einen leicht gehäuften Teelöffel der Füllung in die Mitte geben, den Rand mit etwas Wasser bestreichen und zusammenklappen.

5 So sollten 15 Ravioli entstehen.

Für die Parmesanhippen:

6 Backofen auf 180 C vorheizen, 50g des Parmesans fein reiben, die restlichen 50g des Parmesans grob reiben und mit dem Mehl vermischen.

7 Auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech die Mischung dünn in fünf etwa acht cm große Kreise streuen und circa acht Minuten im Backofen backen.

8 Sie sind fertig, wenn die Ränder leicht bräunen. Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, dann mit einer Palette oder einem Messer auf Küchenkrepp heben.

Für den Trüffelschaum:

9 Eine Schalotte sehr fein hacken und in einem Esslöffel Butter glasig andünsten, mit Weißwein ablöschen, Gemüsebrühe und Sahne dazugeben und etwas einkochen lassen.

10 Dann einen Spritzer Trüffelöl und die Trüffelbutter dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Anne hatte Riesen-Glück im Unglück

Schicksalsschlag macht sie zur Vegetarierin

Anne hatte Riesen-Glück im Unglück