MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Joghurt-Minz-Mousse mit Haselnusskrokant, Schokopraline und Birnentarte

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Schokopralinen:
Löffelbiskuits 100 g
Baileys 75 ml
Butter 50 g
Schokolade dunkel 150 g
Kakaopulver
Birnentarte:
Weizenmehl 150 g
Butter 75 g
Zucker 50 g
Salz 1 Prise
Ei 1 Stk.
Birnen 3 gr.
Zitrone 1 Stk.
Birnenschnaps 1 Schuss
Haselnusskrokant:
Haselnüsse gehackt 100 g
Zucker 100 g
Joghurt-Minz-Mousse:
Gelatine 2 Blatt
Minzblätter 40 g
Olivenöl 4 EL
Joghurt 3,5% Fett 300 g
Zitronensaft 3 EL
Zucker 3 EL
Schlagsahne 200 ml
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 150 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1769,832 (423)
Eiweiß 5.03g
Kohlehydrate 39.99g
Fett 25.63g

1 Im ersten Schritt die Joghurt-Minz-Mousse zubereiten. Dafür die Gelatine in Wasser einweichen, die Minzeblätter mit Öl, dem Joghurt, dem Zitronensaft und Zucker pürieren. Die Gelatine ausdrücken, in einem Topf erwärmen, bis sie flüssig ist und die Joghurt-Masse einrühren, bis es keine Klümpchen mehr gibt. Anschließend die Masse für 40 Minuten kaltstellen.

2 Währenddessen die Sahne steif schlagen und die Birnen für die Tarte schälen und in dünne Scheiben schneiden.

3 Damit die Birnen nicht oxidieren die Birnen mit einem Schuss Birnenschnaps und Zitronensaft, sowie etwas Zucker marinieren.

4 Nun den Teig für die Tarte herstellen. Hierfür einfach alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander verkneten und in den Kühlschrank stellen.

5 Wenn die Masse der Mousse etwas fester geworden ist, die steife Sahne unterheben und alles in kleine Förmchen abfüllen und kaltstellen.

6 Für die Pralinen die Löffelbiskuits mit dem Pürierstab ganz fein zerkleinern, die dunkle Schokolade im Wasserbad erhitzen, bis sie flüssig ist und anschließend alle Zutaten mit der Butter vermengen und zu kleinen Kugeln formen.

7 Diese Kugeln mit dem Kakao verzieren und kaltstellen.

8 In einer Pfanne den Zucker für das Haselnusskrokant erhitzen und nach dem Flüssigwerden die Haselnüsse dazugeben.

9 Die Masse auf ein mit Papier belegtes Backbleck geben und ein paar Minuten bei 100°C im Backofen backen.

10 Anschließend rausnehmen, kurz abkühlen lassen und mit einem Nudelholz zerkleinern. Hierfür ein zweites Backpapier auf die Masse legen oder das bestehende Backpapier umschlagen.

Joritas Menü ist so kreativ wie die Gastgeberin selbst

Tag 3 in Erfurt: Jorita

Joritas Menü ist so kreativ wie die Gastgeberin selbst