MO - FR | 19:00

Rinderragout mit Wurzelgemüse

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Butter 1 EL
Olivenöl 1 Schuss
Zwiebel gewürfelt 1 Stk.
Salbei Blätter 1 Bund
Rindfleisch 1 kg
Meersalz
Pfeffer schwarz aus der Mühle
Mehl
Pastinake frisch 2 Stk.
Möhren 4 Stk.
Butternutkürbis 0,5 Stk.
Topinambur frisch 500 g
Kartoffeln klein 500 g
Tomatenmark 2 EL
Rotwein 0,5 Liter
Gemüsebrühe 300 ml
Zitronenschale gerieben 1 Stk.
Rosmarinzweige 5 Stk.
Knoblauchzehen 1 Stk.
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 270 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 330,536 (79)
Eiweiß 8.24g
Kohlehydrate 3.99g
Fett 2.15g

1 Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Die Butter mit etwas Olivenöl in einer Kasserolle zerlassen, die Zwiebel mit den Salbeiblättern 3–4 Minuten darin anschwitzen. Das Fleisch in dem mit Salz und Pfeffer gewürzten Mehl wenden und zusammen mit dem gesamten Gemüse, dem Tomatenmark, dem Wein und der Brühe in die Kasserolle füllen. Gründlich vermischen und mit reichlich frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und wenig Salz würzen. Zum Kochen bringen, Deckel auflegen und ab in den Ofen damit. Das Fleisch kann 3–4 Stunden brauchen, bis es weich ist.

2 Garprobe: Drücken Sie auf ein Fleischstück; wenn es mühelos zerfällt, ist das Fleisch 'fertig'. Bis zum Essen können Sie das Ragout bei 110 Grad im Ofen warm halten.

3 Verteilen Sie das Ragout in große Suppenschalen. Vermischen Sie die Zitronenschale mit dem Rosmarin und dem Knoblauch und streuen Sie etwas davon unmittelbar vor dem Essen über das Fleisch: Ein überwältigender Duft wird aufsteigen. Reichen Sie dazu frisch aufgebackenes Weißbrot und einen guten französischen Rotwein.

Mareike gewinnt die Dinner-Meisterschaft

"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll."

Mareike gewinnt die Dinner-Meisterschaft