Aktuell nicht im Programm

Grill den Profi

Roland Trettl grillt im ersten "Grill den Profi – Sommer-Special" das Promi-Team durch

Trettl bezwingt die Promis in einem knappen Grillkampf
Trettl bezwingt die Promis in einem knappen Grillkampf Ganz starke Leistung auf beiden Seiten 09:35

Nikeata Thompson, Michael Schulte und Ralf Moeller unterliegen knapp

Roland Trettl wagt sich im ersten „Grill den Profi – Sommer-Special gegen "ESC"-Teilnehmer Michael Schulte, Choreografin Nikeata Thompson und Schauspieler Ralf Moeller ans Feuer. Die Promis werden von Sternekoch Juan Amador unterstützt. Aber auch in den Gesprächen lodert die Glut und es wird teils sehr emotional. Am Ende steht ein knapper Sieg für den Star-Koch aus Südtirol.

Roland Trettl: "Schuhsohle wäre mir lieber"

Los geht es wie immer mit dem Lieblingsgang der Profi-Köche - NICHT: Dem Improgang. Hier müssen fünf Zutaten in ein leckeres Gericht verwandelt werden. Neu ist, dass erstmals die Fans vorab auf unserer "Grill den Profi"-Facebook-Seite eine der Zutaten voten konnten. Das Ergebnis: Zuckerwatte. Ein kleiner Schock für Trettl. Da wäre ihm „Schuhsohle lieber“ gewesen. Aber obwohl die Promis vorher üben konnten, müssen die sich dem Ausnahmekoch Trettl aber mit 21:18 geschlagen geben. Gut, dass es die Küchen-Competitions gibt. Beim Stofffische erstechen holen sie sich postwendend den Ausgleich.

Roland Trettl: "Da wär' mir die Schuhsohle lieber"
Roland Trettl: "Da wär' mir die Schuhsohle lieber" Die Zuschauer-Zutat überrascht den Star-Koch 02:50

Roland Trettl zeigt, dass er ein wahrer Sportsmann ist

In der Vorspeise zeigt Roland Trettl dann ganz großes Fairplay. Im Duell Trettl gegen Michael Schulte wird es hinten raus zu knapp für den Sänger mit seinem Koch-Coach, dass zwei Teller erst nach Ablauf der Zeit auf dem Jurypult stehen. Damit dürften die eigentlich nicht mehr gewertet werden. Aber Roland Trettl sagt ohne lange zu überlegen: "So will ich es nicht". Er bietet an, dass die beiden Teller mit in die Wertung kommen sollen. Auch das Publikum ist dafür und es gibt eine Ausnahme. Ganz großes Tennis vom Star-Koch. Und großes Glück für Michael Schulte, der sich damit ein Unentschieden gegen Trettl sichert.

Heißer Flirt und heiße Instagram-News im Hauptgang von Nikeata Thompson

Der Hauptgang wird von Choreografin Nikeata Thompson bestritten. Und da wird es erst einmal auf ganz andere Art heiß. Die Tänzerin gesteht, dass sie seit über einem Jahr keinen Zungenkuss mehr hatte. Da geht Ruth doch ein Lichtlein auf. "Ist Ralf Moeller nicht auch gerade Single?" "Ist er. Habe ich schon gefragt", lautet die prompte Antwort von Nikeata. Der "Ralle ist schon nice", gesteht sie offen. Aber mehr als ein Treffen zum Training ist bei den beiden nicht drin.

Dann wird auch noch gegrillt. Und das kann Nikeata mal so richtig gut. Sie holt sich sensationelle 27 Punkte, darunter eine Zehn von Gerhard Retter. Nur einer kann da natürlich noch besser sein. Roland Trettl schrammt knapp an der Traumwertung vorbei und holt sich 29 Zähler.

Zum Dessert gibt es endlich richtig viel Fleisch

Dieses Dessert ist auf den ersten Blick überraschend. Es gibt Tomahawk-Steak mit flambiertem Schmarrn. Wenn man nun aber erwähnt, dass Ralf Moeller das Dessert zubereitet, ist es dann doch nicht mehr so überraschend. Beim Muckimann braucht es eben ordentlich Fleisch. Und auch das Flambieren läuft ein wenig anders als bei anderen Köchen. Er nimmt dafür einen riesigen Flammenwerfer. Damit schafft es der Schauspieler tatsächlich, knapp an Trettl heranzukommen. 25:24 heißt das Ergebnis für den Starkoch.

Fast ebenso knapp fällt auch das Endergebnis der Sendung aus. Nach vier Gängen und drei Küchen-Competitions holt Roland Trettl sich die Sendung mit 97:94 Punkten.

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"
Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner" Großes Lob vom Meister für die Promis 00:32

"Grill den Profi" und "Grill den Henssler bei TV NOW

Alle Videos

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"

Großes Lob vom Meister für die Promis

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"