MO - FR 15:00

Shopping Queen: Die Zeit rennt – und Anni und Nick sprinten ihr in München hinterher

Anni und Nick: Lost in München

Am letzten Tag der Münchner "Shopping Queen"-Woche befinden sich Anni und ihr Freund Nick wortwörtlich im Wettlauf gegen die Zeit. Dabei lief doch bis jetzt alles wie am Schnürchen. Das Outfit ist eingetütet, ein passender Nagellack gefunden und jetzt wollen die beiden noch Schmuck shoppen – wenn sie nur wüssten, wo das Geschäft ist.

Das Paar rennt gegen die Zeit an

Manchmal liegen Freud und Leid so nah beieinander: Im einen Moment kommt Anni noch jubelnd aus dem Drogeriemarkt hinaus gehüpft und feiert sich und Shoppingbegleitung Nick für die perfekte Nagellackwahl, die sie gerade getroffen haben. Im nächsten Augenblick stehen die beiden allerdings schon ratlos an der Ampel und fragen sich, wo denn bloß dieses Schmuckgeschäft ist. Das steht jetzt nämlich als letzter Halt vor der Shopping-Endstation Friseur auf dem Programm.

Die Ampel wird grün und Anni spornt ihren Freund an: "Schnell, schnell. Komm!" Ja aber wohin denn eigentlich? Zwar wissen die beiden, dass sich der gesuchte Laden am Marienplatz befindet, doch wo genau der noch mal ist – da sind sich die zwei Neu-Münchner nach einem Jahr in der großen Stadt noch nicht so sicher. Aber wozu gibt es denn Google? "Oh! 1,7 Kilometer", stellt Nick beim Blick aufs Smartphone erschrocken fest. Die "Shopping Queen"-Uhr ist nämlich auch schon zur Hälfte abgelaufen. Es bleibt Anni und Nick also nichts anderes übrig, als auf die Plätze, fertig, los durch die überfüllte Fußgängerzone zu sprinten. Zumindest das sollte für das sportliche Paar doch kein Problem sein. Der richtige Weg will allerdings trotzdem noch gefunden werden. 

Werden Anni und Nick den Wettlauf gegen die Zeit gewinnen und den Weg zum Schmuckgeschäft rechtzeitig finden? Schaut euch schon jetzt die ganze Folge im Pre TV bei TV NOW an! 

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Lalis Unkonventionalität stimmt Guido optimistisch

"Ein freies, lebendiges Mädchen"

Lalis Unkonventionalität stimmt Guido optimistisch