MO - FR 15:00

Shopping Queen: Im Luxusgeschäft gerät Dianas Budget an seine Grenzen

Koste es, was es wolle! Oder?

Sieht so aus, als hätte Diana ihre Shoppingstrategie nicht bis zu Ende gedacht. Denn schon im ersten Laden bahnt sich ein großes Problem an. Mit der Kohle in der Tasche und Mann Thomas im Schlepptau stürmt unsere Leipziger Dienstagskandidatin ihr Lieblingsgeschäft. So weit, so gut. Wo man sich auskennt, wird man bestimmt auch schneller fündig. Das einzige Problem an Dianas Favoritenladen: Er sprengt ihr heutiges Shoppingbudget.

Auf Schnäppchenjagd im Luxusladen

Anstatt mit der Tür ins Haus zu fallen, beginnt Diana erstmal auf der Sympathieschiene. "Ich bin ja so gerne bei euch und hoffe, ich finde hier was Schönes", schwärmt sie mit einem strahlenden Lächeln, als sie von der Verkäuferin begrüßt wird. Stammkundschaft also! Da hat die hilfsbereite Beraterin natürlich sofort eine Idee. Schnurstracks marschiert sie zu einem Regal und präsentiert Diana eine kleine schwarze Tasche mit goldenen Metallverzierungen und einem ebenfalls goldfarbenen Henkel. Das Motto "Schräges Vergnügen - stecke die Konkurrenz mit deiner neuen Crossbody Bag in die Tasche!" hat Diana ihr vorher bereits verraten - nur ihr beschränktes Budget hat unsere Luxus liebende "Shopping Queen"-Anwärterin bisher verschwiegen.

Aber es hilft ja nichts. Beim Blick aufs erste Preisschild muss Diana dann mal langsam mit der 500-Euro-Grenze rausrücken. Und die gilt zu allem Übel längst nicht nur für die Tasche alleine. "Das wird natürlich schwierig", meint die Verkäuferin. Mann Thomas versucht derweil, die Finanzen im Blick zu behalten. Mit "maximal 150 bis 200 Euro" setzt er Diana ein Shoppinglimit für ihre Crossbody Bag. Doch was die Verkäuferin auch aus den Regalen zieht, es liegt alles weit darüber. Einziger Lichtblick im Lieblingsladen: Rabatte. 

Ob Diana hier tatsächlich Glück im Sale hat, erfahrt ihr bei TV NOW.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Konkurrentin Jenny ist nicht alleine mit ihrer Begeisterung

Hat Maren schon am ersten Tag perfekt geshoppt?

Konkurrentin Jenny ist nicht alleine mit ihrer Begeisterung