MO - FR 15:00

Shopping Queen: Irena aus Berlin sucht eine Tunika zum Bikini-Look

Irena möchte nicht zu viel Haut zeigen

Am zweiten Tag bei "Shopping Queen" in Berlin muss Irena einen Look zum Motto "Meeresfrüchtchen – Versüße uns mit deinem neuen Bikini den Sommer!" shoppen. In einem großen Kaufhaus hofft sie alles zu finden, was sie für das perfekte Outfit braucht. Schließlich möchte sie sich trotz Bikini-Motto eher bedeckt halten.

Guido: Als Amme wäre das ganz schön

Kandidatin Irena möchte auf dem Catwalk bei "Shopping Queen" nicht so viel nackte Haut zeigen. Deshalb möchte sie ihren Bikini am liebsten mit einer Tunika kombinieren. Doch als sie mit einem blaugemusterten Exemplar aus der Kabine kommt, ist vom Bikini leider fast gar nichts mehr zu sehen.

Star-Designer Guido Maria Kretschmer schlägt vor, stattdessen lieber einen farbigen Neckholder-Bikini zu nehmen. "Das würde auf jeden Fall mehr auffallen. Das Dunkle ist nicht so perfekt!", findet der Star-Designer. Irena und ihre Shopping-Begleitung Olga sind sich auch noch unsicher. Deshalb probiert die "Shopping Queen"-Kandidatin den nächsten Bikini an und lässt diesmal die Tunika an einer Schulter runterhängen. Während Shopping-Begleitung Olga die Idee gefällt, kommt es beim Mode-Experten nicht so gut an. "Wenn sie mal als Amme arbeiten möchte, dann wäre das auch ganz schön", lacht Guido Maria Kretschmer.

Ob Irena noch einen Bikini-Look finden wird, bei dem man auch ein bisschen mehr sieht?

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Konkurrentin Jenny ist nicht alleine mit ihrer Begeisterung

Hat Maren schon am ersten Tag perfekt geshoppt?

Konkurrentin Jenny ist nicht alleine mit ihrer Begeisterung