MO - FR 15:00

Eine ganz neue Seite der Tänzerin

Shopping Queen: Von der Sportskanone zur eleganten Lady! Bärbel überrascht alle auf dem Catwalk

Guido ist begeistert von ihrem eleganten Look
Guido ist begeistert von ihrem eleganten Look Neue Bärbel, neuer Style 02:09

Guido: „Am Abend ist sie die feinere Schwester ihrer Vormittagspersönlichkeit“

Für Freitagskandidatin Bärbel ging es als letzte Kandidatin der Hamburger „Shopping Queen“-Woche auf die Suche nach einem passenden Outfit zum Motto: „Wohlig-wollig – zeige, was ein Wollmantel in der Übergangszeit alles kann!“ Die sonst so sportliche Tänzerin überrascht schließlich alle auf dem „Shopping Queen“-Catwalk mit ihrem eleganten Wollmantel-Look. Dazu kombiniert sie einen Oversize-Wendemantel mit einer weißen Bluse, einer schwarzen Hose und Absatz-Stiefeln. Auch Bärbel hat es, genau wie alle anderen Kandidatinnen, nicht mehr zum Friseur geschafft. Mal schauen, ob das den anderen Mädels auffällt.

Guido Maria Kretschmer findet es toll, dass sie sich in einem ganz neuen Style zeigt: „Am Abend ist sie so ein bisschen die feinere Schwester ihrer Vormittagspersönlichkeit. Das finde ich gut, dass sie uns ein bisschen mehr zeigt, als sportlich.“ Bärbels ganzen Laufsteg-Auftritt könnt ihr oben im Video bewundern.

Die Punkte für Bärbels Look

Nilo: „Bärbel, wow. Also wirklich 1A-Granate“
Nilo: „Bärbel, wow. Also wirklich 1A-Granate“ Die Punkte für Bärbels Look 04:37

Die anderen Hamburger Kandidatinnen können Guido nur zustimmen und sind geflasht von Bärbels Verwandlung: „Bärbel, wow! Also wirklich 1A-Granate. Ich bin ein bisschen sprachlos“, freut sich Nilo. Und auch Lucie ist begeistert: „Es ist eine ganz neue Seite von dir. Das habe ich mir heute auch gewünscht.“ Ob sich Bärbel damit am Ende der Woche noch die meisten Punkte sichern kann? Die Antwort gibt es hier im Video.

„Shopping Queen“ auf TVNOW streamen

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Von der Konkurrenz gibt's kleine Kritikpunkte für Maria

Silvia findet nicht alles "jugendlich"

Von der Konkurrenz gibt's kleine Kritikpunkte für Maria