MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Grießsoufflé mit Himbeeren und Sauerrahmeis

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Grießsoufflé:
Milch 200 ml
Butter 50 g
Zucker 110 g
Hartweizengrieß 65 g
Vanilleschote 1 Stk.
Zitronenabrieb
Eier 3 Stk.
Vanillepudding 1 EL
Salz 1 Prise
Für das Sauerrahmeis:
Zitronensaft 36 g
Sauerrahm 300 g
Zucker 60 g
Milchpulver 24 g
Glykose 1 TL
Sonstiges:
Himbeeren frisch 500 g
Puderzucker
Cointreau
Schokoladenerde zum Anrichten
Etwas Minze zum Garnieren
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 345 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 845,168 (202)
Eiweiß 2.02g
Kohlehydrate 18.33g
Fett 13.10g

1 Für das Eis den Zitronensaft mit der Glykose verrühren, Sauerrahm, Zucker und Milchpulver zugeben und vermengen. Für 3 Stunden ruhen lassen, dann abpassieren und in der Eismaschine erkalten lassen.

2 Für das Soufflé Milch, Vanillemark samt Schote, Butter, 50 g Zucker und eine Prise Salz aufkochen lassen, dann den Grieß einrieseln lassen und abbrennen. Die Masse abkühlen lassen. Von der Masse ca. 200 g abnehmen, mit drei Eigelb, dem Vanillepulver und etwas Zitronenabrieb verrühren. Drei Eiweiß mit 60 g Zucker steif schlagen und unter die Masse heben. Gezuckerte Soufflé-Förmchen zu 2/3 mit der Masse füllen und im Wasserbad bei 200 Grad ca. 15 Minuten garen, bis das Soufflé aufsteigt.

3 20 schöne Himbeeren mit etwas Zucker und Cointreau marinieren, die restlichen Himbeeren durch ein Sieb streichen und mit Puderzucker abschmecken.

4 Dessertteller mit Puderzucker betreuen, das Sauerrahmeis auf etwas Schokoladenerde anrichten. Die Soufflés stürzen und anrichten, die marinierten Himbeeren verteilen, mit Himbeersauce umgießen und mit der Minze garnieren.

Bei Frank steigt die Aufregung

Tag 3 in Stuttgart: Frank

Bei Frank steigt die Aufregung