Das perfekte Dinner

Jetzt kann nur noch die Ehefrau helfen

Bei zu viel Trubel in der Küche wird Alessandro zur Zicke

Alessandro hat in der Küche am liebsten seine Ruhe
Alessandro hat in der Küche am liebsten seine Ruhe Gute Miene zum bösen Spiel 01:57

Zweiter Tag beim Allgäuer Treffen der Dinner-Köche. Es begrüßt uns der sonst so fröhliche Alessandro, der gerade fachmännisch seine Ochsenbäckchen schmoren lassen möchte. Doch die Laune ist schlecht. Das ständige Gewusel in seiner Küche macht den Hobbykoch fürchterlich nervös. Er will endlich Ruhe am Arbeitsplatz. Ob die Situation wirklich so schlimm ist, wie Alessandro es empfindet, kann man in unserem Video überprüfen.

"Hier bin ich Gott, hier bin ich König"

Selbst der größte Choleriker dürfte bei diesem Anblick umgehend ein Gefühl des inneren Friedens bekommen
Selbst der größte Choleriker dürfte bei diesem Anblick umgehend ein Gefühl des inneren Friedens bekommen © VOX

Dann erscheint zum Glück die Ehefrau des Gastgebers, die er liebevoll „Püppi“ nennt. Die nimmt die für den Gatten äußerst unangenehme Stimmung eher auf die leichte Schulter. „Hat ihm denn niemand das Köpfchen getätschelt?“, fragt sie in Richtung Kamerateam. Die Kollegen hatten leider keine Hand zum Tätscheln frei. Mit dem freundlichen Gemüt der Gattin im Rücken kann auch unser Alessandro wieder lachen und die Ochsenbäckchen mit besserer Laune weiterschmoren.

Rotwein ist auch beim perfekten Dinner ein Garant für gute Laune

Doch als die Ehefrau dem Ort des Geschehens den Rücken zukehrt, raunzt Alessandro doch noch ein leises „und jetzt raus!“ hinterher. So ganz ist die gute Laune also immer noch nicht wieder hergestellt. Erst beim Griff zum Dekander lächelt Alessandro wieder so, wie wir es von seinem sonnigen Gemüt kennen und schätzen.

Ob gut oder schlecht gelaunt, RTL+ ist für alle Dinner-Fans da. (awe)

Hannah klampft ihren Gästen einen

Westernfeeling beim Dinner

Hannah klampft ihren Gästen einen