MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Hobbykoch Oli im „Kriegsmodus“

Das perfekte Dinner: Gestresst und gehetzt rennt Oliver durch die Dinner-Kitchen

Die Gäste nehmen es mit Humor
Die Gäste nehmen es mit Humor "Run, Forrest, run!" 03:12

Hat Oliver etwa einen schlechten Tag?

Am vierten Tag lädt Düsseldorfer Oliver zum Fünf-Sterne-Dinner ein. Selbst beschreibt sich der 45-jährige Hobbykoch als „positiv-bekloppter Clown, der meistens gute Laune hat – es sei denn, er ist ein bisschen müde oder gestresst“. Sein persönlicher Dinnertag ist leider einer dieser Ausnahmefälle. Nach gerade mal 1,5 Stunden Schlaf, die der Aufregung geschuldet sind, und lauter Stress durch die Umstellung auf die Dinner-Kitchen ist Oliver – sagen wir mal – etwas gereizt. Oder mit seinen Worten: „aufbrausend und temperamentvoll.“

Oliver hat nur ein Ziel: "Alle wegbomben"

Selten wurde beim „Perfekten Dinner“ so viel geschimpft und geschrien – und das in Anwesenheit der Gäste. Der ach so positive und ruhige Oliver wird bei der Zubereitung seines Hauptgerichts zum Biest. In seiner Ambition, die beste Hauptspeise der Düsseldorfer Woche zu servieren, könnte sich der Gastgeber vielleicht ein wenig übernehmen. Mehrere Pfannen und Töpfe stehen auf dem Herd, das Fleisch gart im Ofen vor sich hin und die Teller warten, á la Sterne-Koch arrangiert zu werden. 

Dabei ist Oliver die Dinner-Kitchen keine so besonders große Hilfe. Hin und her läuft der Donnerstags-Gastgeber durch die Küche auf der Suche nach dem nötigen Geschirr. All das nehmen seine Gäste mit Humor und spornen ihn an: „Run, Forrest, run!“ Sogar über Olivers teilweise obszöne Ausdrucksweise scherzen die Düsseldorfer: „Das ist ‘n Düsseldorfer!“

Schafft Oliver es wirklich, den besten Hauptgang der Woche zu servieren, oder hat er bereits mit seinem Verhalten in der Küche alles verloren? Die Antwort gibt es in voller Länge auf TVNOW.

Kathrin mag die Gesellschaft anderer

Das wird ein kommunikativer Abend

Kathrin mag die Gesellschaft anderer