MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner in Köln: Katja fehlt noch der Richtige

Harte Schale, weicher Kern

Katja kocht am vierten Kölner Dinner-Abend im Stadtteil Mülheim. Die 25-Jährige fiel in der Restwoche durch ihr burschikoses Auftreten und ihr lockeres Mundwerk auf. Doch als Kinderkrankenschwester muss sie zwangsläufig auch eine einfühlsame Seele haben. Und ein weiches Herz für Kinder erst recht. Auch fürs selber Machen und Haben derselben wäre sie zu begeistern, doch dazu fehlt der richtige Mann.

Aussteuer muss schon sein!

Wie gut, dass es "Das perfekte Dinner“ gibt, wenn einsame Herzen verzweifelt nach einem Liebsten suchen. Schließlich haben wir schon haufenweise Kandidaten verkuppelt. Sogar richtige Ehen sind dabei entstanden. Jetzt versucht also Katja ihr Glück bei der dinnerlichen Partnersuche und wie nicht anders zu erwarten, sucht sie einen echten Kerl an ihrer Seite. Am besten mit breiten Schultern, Dreitagebart und viel Selbstbewusstsein, um der patenten Krankenschwester auch Paroli bieten zu können. Hilfreich wäre ein bäuerlicher Hintergrund, denn Katja hat von ihrem Papa gelernt, dass ein Mann als gute Partie "Hektar und Zaun“ vorzuweisen hat.

Dafür bekommt der kernige Unbekannte, der idealerweise zwischen Mitte 20 und Mitte 30 sein sollte, eine "rassige Stute“, wie sich Katja bezeichnet. Auch wenn sie danach lachend die Hände über dem Gesicht zusammenschlägt, könnt ihr jetzt das Postfach zum Glühen bringen. Wollt ihr die rassige Katja kennenlernen? Dann schreibt an: dinner@itvstudios.de

Wollt ihr die Dinner-Hobbyköche noch einmal kochen sehen? Dann könnt ihr euch bei TV NOW die komplette Folge angucken!

Der Profi enthüllt sein wahres Ich

Darauf haben alle gewartet

Der Profi enthüllt sein wahres Ich