MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Das perfekte Dinner: Michael will sein Dinner rocken

Michael rockt sein Rentner-Leben
Michael rockt sein Rentner-Leben Tag 3 in Wiesbaden: Michael 00:05:50

Michael genießt das Rocker-Rentner-Dasein

"Das perfekte Dinner" in Wiesbaden findet heute bei Michael statt. Für einen Rentner hat Michael ganz schön viel Action in seinem Leben: Motorrad- und Treckerfahren, Angeln und mit seinem Enkelkindern spielen – und dann auch noch am perfekten Dinner teilnehmen.

Bei Michael gibt es Selbstgeangeltes

Michael wohnt in einem Vorort von Wiesbaden, namens Oestrich-Winkel. Hier hat er viel Platz für seine geliebte Harley und für seinen alten Hanomag-Trecker, mit dem er immer noch gern mal eine Runde durch den Ort tuckert. Michael kommt eigentlich aus Österreich und zwar aus Klagenfurt, die Partnerstadt von Wiesbaden. Deshalb wird er heute seinen Gästen auch ein österreichisches Menü servieren. Da er für sein Leben gern angelt, wird es heute auf jeden Fall einen selbstgeangelten Fisch geben. Langweilig wird dem Rocker auf Rente jedenfalls nie. Und seinen Gästen normalerweise auch nicht, Michael redet nämlich gern und viel.

Michael hofft auf den Alters-Mitleidsbonus

Michael glaubt fest daran, das perfekte Dinner gewinnen zu können. Nicht nur weil er gut kochen kann, sondern auch weil er auf Nachsicht bei seinen Gästen hofft: "Ich denke, die haben alle Mitleid mit mir, weil ich der Älteste bin". Daher muss auch Zeit für ein Nickerchen zwischendurch sein.

Michaels einzige Sorge ist, dass Anna ein gesundheitliches Problem mit Eiern hat. Und sein Dinner beinhaltet nicht wenige davon: Für Speckklöße, Spätzle, Palatschinken und Eis muss er nämlich haufenweise Eier verarbeiten. Hoffentlich muss die Mitstreiterin da nicht passen. "Aber wenn etwas schmeckt, muss man eben ein bisschen leiden", ist Michael überzeugt. Es wird sich zeigen, ob Anna das auch so sieht.

Ob Michaels Menü bei den Gästen wirklich gut ankommt, könnt ihr in der kompletten Folge bei TV NOW erleben.

Das Beste zum Schluss

Oliver überzeugt die Düsseldorfer

Das Beste zum Schluss