MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Seine Mitstreiter haben da einen Verdacht

Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?: Wird "Grafiker" Bernd etwa enttarnt?

Bernds Eigenkreation einer asiatischen Pannacotta
Bernds Eigenkreation einer asiatischen Pannacotta Top oder Flop? 01:28

Bernds Dinner-Menü sorgt für Misstrauen

Am dritten Tag der „Wer ist der Profi?“-Woche geht es zu „Geschäftsführer und Grafiker“ Bernd. Was sein Image anbelangt, wirkt der 51-Jährige auf seine Gäste regelrecht selbstsicher und ruhig. An seiner Grafiker-Geschichte zweifeln seine Mitstreiter anfangs kaum. Doch der erste Blick auf Bernds Menükarte löst sofort einen gewissen Profi-Verdacht aus. 

Hat die Runde etwa einen neuen Profikoch-Favoriten?

Die Pannacotta – eins der bekanntesten, italienischen Dessert-Klassiker landete über die Jahre bereits unzählige Male auf die Menü-Karten unserer „Das perfekte Dinner“-Kandidaten. Die Nachspeise „besteht im Wesentlichen nur aus Sahne, Vanille und ein bisschen Gelatine“, erklärt Freitags-Kandidat Markus. Klingt nicht besonders aufwendig, könnte man meinen. Doch sie ist vielmehr als nur ein beliebtes Dessert. Pannacotta gehört zur absoluten Königsdisziplin: „Wenn es eine klassische Pannacotta ist, dann wird man genau daran erkennen, ob Bernd der Profi ist oder nicht. Denn 90 Prozent der Hobbyköche machen die Pannacotta falsch“, behauptet Markus erneut. 

Diese Meinung teilt auch Mitstreiter Dennis. Einmal den italienischen Klassiker vom Profikoch gegessen, beschloss der 40-Jährige für sich, nie wieder einen Selbstversuch zu wagen. 

Hat sich der Mittwochs-Gastgeber etwa selbst verraten? Die Antwort gibt es in voller Länge auf TVNOW.

Wie bewerten die Mitstreiter Lauras Menü?

Die Punktevergabe für Backprofi Laura

Wie bewerten die Mitstreiter Lauras Menü?