Das perfekte Profi Dinner

Das perfekte Profi Dinner mit Frank Buchholz: "Wenn ich nochmal geboren werde, werde ich wieder Koch"

1 Stern, 17 Gault Millaut-Punkte und jede Menge TV-Erfahrung

1-Sterne-Koch Frank Buchholz macht in der Profi-Dinnerrunde den Anfang. Angst vor der Kamera hat der TV-erfahrene Küchenvirtuose nicht, dafür ziemlichen Bammel vor einem seiner Gäste – Harald Wohlfahrt. Wenn eine leibhaftige Kochlegende am Tisch Platz nimmt, möchte man sich lieber keine Fehler erlauben.

Frank Buchholz eröffnet die Runde der Kochlegenden

Der erste Koch der Profi-Runde gibt das Niveau vor. Frank Buchholz hat sich zwar in seiner Karriere einen Stern und zahlreiche weitere Auszeichnungen erkocht, möchte es bei diesem Dinner für seine Profi-Kollegen aber gerne ruhig angehen lassen. Daher kocht er das, worauf er am meisten Appetit hat - und was nicht so viel Arbeit macht. Mit selbstgemachten Ravioli mit Ricotta-Nuss-Füllung wagt er einen leichten, sicheren Start und mit einem guten Stück Fleisch im Hauptgang kann man seiner Meinung nach sowieso nichts falsch machen. "Es gibt Leute, die kaufen Goldbarren. Ich würde das Geld in Fleisch investieren", erklärt der smarte 51-Jährige. Überhaupt ist Koch sein absoluter Traumberuf: "Wenn ich nochmal geboren werde, werde ich wieder Koch".

Frank Buchholz wird seine Gäste in seinem ehemaligen Restaurant empfangen, über dem er mittlerweile auch wohnt – zumindest, wenn er viel arbeitet. Hier gibt er auch Kochkurse. Aber die werden seine heutigen Gäste wohl nicht brauchen.

Der besondere Gast: Harald Wohlfahrt erfüllt den Gastgeber mit Ehrfurcht

Nervös ist Frank Buchholz nicht. Höchstens beim Gedanken, dass der berühmte Harald Wohlfahrt bei ihm am Tisch sitzen wird, bekommt er leicht feuchte Hände. "Harald ist ja eigentlich Gott", meint Frank, "wer da nicht aufgeregt ist, da weiß ich nicht, wann der aufgeregt ist." Man kann verstehen, wenn man als Gastgeber an einem solchen Abend darauf achtet, dass die Gläser – insbesondere das eigene – immer gut gefüllt sind. "Habt ihr noch was zu trinken?", fragt Frank Buchholz daher des Öfteren fürsorglich in die Runde, obwohl alle Weingläser noch voll sind – außer sein eigenes. "Das ist auch eine gute Strategie: Viel Wein eingießen", stellt Simon Tress lachend fest. "Meine Großmutter hat immer gesagt: Dummheit frisst, Intelligenz säuft", philosophiert der Gastgeber. Aber ob ein Gourmet der 3-Sterne-Kategorie wie Harald Wohlfahrt sich von Alkohol ablenken lässt, wenn es darum geht, ein Essen zu bewerten, ist zu bezweifeln. Da muss Frank Buchholz wohl wirklich Sterne-Qualität abliefern.

Ob das Dinner von Frank Buchholz höchsten Ansprüchen genügt, könnt ihr bei TV NOW sehen.

Videos

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Was Attila Hildmann bezahlen würde ...

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Das perfekte Profi Dinner

"Das perfekte Profi-Dinner" bei VOX

Jetzt sind die Starköche dran! "Das perfekte Profi-Dinner" ist eine Sonderausgabe der beliebten Koch-Doku "Das perfekte Dinner" auf VOX, in der jeweils vier prominente Spitzenköche aufeinandertreffen und sich gegenseitig bekochen. Wie beim klassischen „perfekten Dinner“ auch, veranstaltet jeder der Teilnehmer einen Dinner-Abend im eigenen Heim und stellt dabei für seine Mitstreiter ein individuelles Menü zusammen. Die Profis bewerten sich anschließend zwar nicht gegenseitig – vom persönlichen Ehrgeiz angetrieben, kommt bei ihnen natürlich trotzdem nur das Beste vom Besten auf den Tisch.

"Das perfekte Profi-Dinner" lässt den Zuschauer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Starköche werfen. Hier schnippeln, rösten, grillen und flambieren die Kochprofis, was das Zeug hält, um ihre Kollegen am Ende mit einem exklusiven Gourmet-Menü zu beeindrucken. Doch selbst für die Spitzenköche ist der Dinner-Abend keine leichte Aufgabe, denn sie sehen sich diesmal besonders anspruchsvollen und ebenso fachkundigen Gästen gegenüber. Ob ein 30.000 Euro teurer Grill oder Ur-Meerwasser als Gewürz – die Spitzenköche legen sich für ihre prominenten Gäste ordentlich ins Zeug und zaubern mit einigen Profi-Tricks ausgefallene Speisen auf Sterne-Niveau.

Im Januar 2017 haben sich Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag der Koch-Herausforderung gestellt. Im Herbst 2017 folgten zwei weitere Runden "Das perfekte Profi-Dinner": Zuerst stellten Stefan Marquard, Ali Güngörmüs, Roland Trettl und Maria Groß ihre Küchenexpertise unter Beweis. Danach bekochten sich Arne Anker, Alexander Kumptner, Juan Amador und Meta Hiltebrand gegenseitig.