Das perfekte Profi Dinner

Das perfekte Profi Dinner: Simon Tress macht keine halben Sachen

Bei Simon Tress gibt es das Tier nur im Ganzen

Simon Tress schmeißt den dritten Abend der dinnerlichen Profi-Runde. Es geht in die schwäbische Idylle, wo der Profikoch mit seiner Familie unter einem Dach wohnt und räumlich dadurch leicht eingeschränkt ist. Die durch Spitzengastronomie verwöhnten Gäste müssen also ganz rustikal in der Küche Platz nehmen. Aber das passt auch ganz gut zum alternativen Koch-Ansatz des Gastgebers, denn der hat sich der nachhaltig-ökologischen Küche verschrieben. Bei ihm wird nichts verschwendet, insbesondere was tierische Zutaten angeht. 

Simon Tress hat es doppelt schwer

Simon Tress ist ein ehemaliger Schüler von Harald Wohlfahrt und deswegen natürlich besonders aufgeregt, weil er seinem ehemaligen Lehrmeister eine schmackhafte Mahlzeit zubereiten muss. Sein Fokus liegt natürlich auch am "Profi Dinner"-Abend auf dem Thema Ökologie und Bio: "Das Thema 'ganzes Tier‘ ist mir sehr wichtig“, erklärt er. "Wir kaufen immer ein ganzes Rind, ganzes Schwein oder ganzes Lamm und es wird alles verwertet.“

An seinem Abend möchte er seine Kollegen ebenfalls für das Thema begeistern: "Ich freue mich darauf, meinen Kollegen meine kleine Bio-Welt zu zeigen.“ Für seine Hauptspeise (Flache Schulter vom Rind, zweierlei von der Karotte und  Kartoffelschaum) hat sein ehemaliger Lehrer Harald Wohlfahrt dann zum Glück auch nur Lob übrig: "Simon, ein Hochgenuss!“ Das schmeichelt dem Koch natürlich: "Eine größere Ehre gibt’s nicht!“ Die Nachspeise (Schwäbischer Ofenzupfer) gelingt ihm zwar nicht genauso, wie er es geplant hat, Sorgen macht er sich darüber jedoch nicht: "Das Schöne bei uns Köchen ist ja, dass wir sagen können: "Das muss so sein‘“, witzelt er.

Fällt Simons Bluff auf oder sind die Kollegen gnädig? Bei TV NOW erfahrt ihr es.

Videos

 Sonja Frühsammer auf Zutatenjagd

Schnell ein paar Eier klauen

Sonja Frühsammer auf Zutatenjagd

Das perfekte Profi Dinner

"Das perfekte Profi-Dinner" bei VOX

Jetzt sind die Starköche dran! "Das perfekte Profi-Dinner" ist eine Sonderausgabe der beliebten Koch-Doku "Das perfekte Dinner" auf VOX, in der jeweils vier prominente Spitzenköche aufeinandertreffen und sich gegenseitig bekochen. Wie beim klassischen „perfekten Dinner“ auch, veranstaltet jeder der Teilnehmer einen Dinner-Abend im eigenen Heim und stellt dabei für seine Mitstreiter ein individuelles Menü zusammen. Die Profis bewerten sich anschließend zwar nicht gegenseitig – vom persönlichen Ehrgeiz angetrieben, kommt bei ihnen natürlich trotzdem nur das Beste vom Besten auf den Tisch.

"Das perfekte Profi-Dinner" lässt den Zuschauer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Starköche werfen. Hier schnippeln, rösten, grillen und flambieren die Kochprofis, was das Zeug hält, um ihre Kollegen am Ende mit einem exklusiven Gourmet-Menü zu beeindrucken. Doch selbst für die Spitzenköche ist der Dinner-Abend keine leichte Aufgabe, denn sie sehen sich diesmal besonders anspruchsvollen und ebenso fachkundigen Gästen gegenüber. Ob ein 30.000 Euro teurer Grill oder Ur-Meerwasser als Gewürz – die Spitzenköche legen sich für ihre prominenten Gäste ordentlich ins Zeug und zaubern mit einigen Profi-Tricks ausgefallene Speisen auf Sterne-Niveau.

Im Januar 2017 haben sich Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag der Koch-Herausforderung gestellt. Im Herbst 2017 folgten zwei weitere Runden "Das perfekte Profi-Dinner": Zuerst stellten Stefan Marquard, Ali Güngörmüs, Roland Trettl und Maria Groß ihre Küchenexpertise unter Beweis. Danach bekochten sich Arne Anker, Alexander Kumptner, Juan Amador und Meta Hiltebrand gegenseitig.