Demnächst wieder im Programm

Die Höhle der Löwen 2018: Drei Investoren reißen sich um "Frittenlove"

Pommes 2.0: Rösti -, Kichererbsen und Trüffel-Fritten

Sascha Wolters ist ein totaler Fritten-Liebhaber, doch die normalen Kartoffelstäbchen waren dem Sternekoch auf Dauer zu langweilig - etwas Neues musste her. Mit seinem Start-up "Frittenlove" hat er sich auf die Produktion außergewöhnlicher Fritten spezialisiert und füllt damit eine kulinarische Marktlücke, die sich die "Löwen" schmecken lassen. Gleich drei der Investoren beißen an.

Kreative Pommes-Alternative kommt gut an

"Kartoffelrösti Fritten”, "Kichererbsen Fritten” und "Black Truffel Fritten” – das sind die drei kreativen Alternativen zur herkömmlichen Kartoffelpommes von Sternekoch Sascha Wolter. Die kulinarische Neuheit schlägt so gut ein, dass Sascha sein Restaurant aufgibt um sich nur noch um seine Fritten zu kümmern. Doch um große Aufträge annehmen zu können müssen die Produktionskapazitäten vergrößert werden. Das Geld hierzu erhoffen sich Sascha und seine Frau Ina von den Löwen. Sie möchten von den Investoren 60.000 Euro und bieten zehn Prozent der Firmenanteile.

Nach Verköstigung der Pommes 2.0 sind Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel raus. Ersterer hat ein Problem mit der Farbe der Trüffel-Fritten: "Ich bin ein sehender Esser. Wenn mir einer schwarze Nudeln gibt, dann schmecken mir die nicht, weil mein Auge nicht mitspielt." Genauso geht es ihm mit den schwarzen Fritten. Herr Dümmel ist nach eigener Aussage eher der "einfache Pommes rot-weiß"-Typ und daher auch raus. Die anderen drei "Löwen" hingegen beißen an.

Frank Thelen und die Gründer haben einen Deal

Dagmar Wöhrl findet die Fritten klasse und bietet den Gründern genau das, was sie vorgeschlagen haben. Frank Thelens Angebot lautet doppeltes Kapital für 20 Prozent Firmenanteile. Georg Kofler greift noch tiefer in die Tasche und verdreifacht: 180.000 Euro - dafür möchte er 26 Prozent Firmenanteile. Keine leichte Entscheidung für die "Frittenlove"-Gründer. Bevor sie sich zur Beratung zurückziehen macht Dagmar Wöhrl noch ein neues Angebot: 120.000 Euro für zehn Prozent Firmenanteile. Drei tolle Angebote – doch den Zuschlag bekommt am Ende Frank Thelen, da er für Sascha und Ina die meiste Expertise im Bereich Food hat. Glückwunsch!

Neue Geschäftsideen, spannende Pitches und harte Verhandlungen: Bei TV NOW gibt's die vergangenen Folgen von "Die Höhle der Löwen" in voller Länge zu sehen.