Ewige Helden 2019: Christian Ehrhoff holt sich das Heimspiel von Britta Heidemann

Christian Ehrhoff holt sich Brittas Heimspiel
Christian Ehrhoff holt sich Brittas Heimspiel Die Reflexe funktionieren 02:42

Für die Ausrichterin reicht es nicht zum Sieg

In der vierten Woche bei „Ewige Helden“ 2019 steht das Heimspiel von Britta Heidemann auf dem Plan. Die Fechterin hat sich eine Aufgabe ausgesucht, in der es auch ums Fechten geht. Es geht darum, bewegliche Ziele zu treffen. Am Ende sind zwei Sportlegenden besser als Britta und landen mehr Treffer. Christian Ehrhoff beweist die beste Zielgenauigkeit, wie hier im Video zu sehen ist.

Britta Heidemann schafft den dritten Platz

Nachdem alle anderen sieben „Ewigen Helden“ mit ihren Durchgängen durch sind, tritt Britta Heidemann als letzte Athletin in ihrem Heimspiel an. Die Sportler stehen dabei mit einem Degen bewaffnet vor einer Wand, an der fünf dünne Holzplatten angebracht sind. Irgendwann fallen die Tafeln nacheinander runter und müssen mit dem Degen getroffen werden.

Bitte Heidemann schafft am Ende zwei Treffer weniger als Christian Ehrhoff und einen weniger als Matthias Steiner. Wie sie gekämpft hat und was sie zu ihrem Abschneiden sagt, gibt es im Video zu sehen.

Britta Heidemann kämpft in ihrem Heimspiel
Britta Heidemann kämpft in ihrem Heimspiel Für den Sieg reicht es aber nicht 05:42
Sven Hannawald ist der "Beste der Besten"

Da ist das Ding!

Sven Hannawald ist der "Beste der Besten"