MO - FR 19:00

Joghurtbombe mit frischen Beeren

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Eis:
Sahne 600 ml
Zucker 100 g
Vanilleschote 1 Stk.
Eigelb 1 Stk.
Walnüsse 120 g
Zucker 100 g
Für die Joghurtbombe:
Naturjoghurt 500 g
Zucker 100 g
Vanillezucker 1 Pk.
Sahne 2 Becher
Biozitronenabrieb 0,5 Stk.
Für die Waffeln:
Eier 6 Stk.
Öl 125 ml
Mehl 650 g
Vanillezucker 2 Pk.
Backpulver 1,5 Pk.
Milch 500 ml
Zucker 150 g
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 1490 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1184,072 (283)
Eiweiß 4.46g
Kohlehydrate 33.98g
Fett 14.36g

Eis:

1 Sahne, Zucker, Vanilleschote in einem Topf unterrühren und auf ca. 80 Grad erhitzen. Auf 70 Grad runterkühlen und 1 Eigelb dazugeben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Noch ein wenig ziehen lassen und dann kalt stellen. 100 Gramm Zucker karamellisieren und die Walnüsse dazugeben. Wenn alles karamellisiert ist beiseite stellen.

2 Die ausgekühlte Eismasse in die Eismaschine geben und gegen Ende die kleingehackten karamellisierten Walnüsse in die Eismaschine geben.

Joghurtbombe:

3 Einen Tag vorher Joghurt, Zucker, Vanillienzucker, Zitrone verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Die Vormringe mit einem sauberem Geschirrtuch umwickeln und mit einem Gummiband befestigen. Die Masse einfüllen und auf ein Gitter stellen damit die Flüssigkeit in 24 Std ablaufen kann.

Waffeln:

4 Alles verrühren und kalt stellen. Kurz vor dem Servieren im Waffeleisen backen.

Anrichten:

5 Den Desserteller mit frischen Früchten garnieren, das Eis auf einer Waffel platzieren und ein Waffelherz mit frischer Sahne verzieren und eine rote Frucht aufsetzen. Mit pürierten frische Erdbeeren und ein Schokoladengitter wird die Joghurtbombe auf schön getrimmt

Susanne kann durchaus überzeugen

Die Punkte für das zweite Dinner

Susanne kann durchaus überzeugen