AB 29.08. MO 20:15

Zwei Löwen - doppelte Biss-Kraft

Georg Kofler: "Die Höhle der Löwen ohne Ralf Dümmel ist unvorstellbar"

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Georg Kofler ist durch eine Übernahme nun Boss von Ralf Dümmel. Also, so im richtigen Leben und nicht etwa als fiktive Spielerei in unserer Sendung. Dümmel sitzt aber natürlich im Aufsichtsrat von Koflers „Social Chain AG“, hat also schon noch etwas zu melden. Nicht ganz unwichtig für die TV-Branche ist diese Entwicklung natürlich trotzdem, denn welcher der beiden Manager soll die Firma nun würdig bei „Die Höhle der Löwen“ vertreten? Die Antwort: beide! Ausführlich erklären die zwei kernigen Alpha-Männchen ihren Plan im Video-Interview.

Oscar Wilde hatte recht

Die alten Griechen waren der Meinung, die Kunst würde das Leben nachbilden. Oscar Wilde war der Meinung, das Leben würde vielmehr der Kunst nacheifern. „Life imitates Art“. Einen besseren Beleg für diese Behauptung als bei „Die Höhle der Löwen“ findet man selten. Da sitzen zwei Manager schiedlich-friedlich in einer Unterhaltungssendung nebeneinander und buhlen um die besten Deals mit Unternehmensgründern. Und dann fährt der Reizbarere der beiden tatsächlich die Krallen aus und schluckt den TV-Mitstreiter und dessen Firma im wirklichen Leben.

Doch die Show muss weitergehen und Kofler ist Geschäftsmann genug, um zu wissen, dass Ralf Dümmel als Sympathieträger von „Die Höhle der Löwen“ selbstverständlich einer der Löwen bleiben muss.

Jetzt gibt es bei "Die Höhle der Löwen" eben ein Power-Duo

Der Plan: In Sendung 1 der neuen Staffel treten Kofler und Dümmel als Investorenduo an, danach jeder einzeln. Im Interview versichern sie, wie fantastisch sie sich dabei ergänzen werden und gegenseitig schätzen. Besser ist das.

Wer sehen möchte, wie diese neue Konstellation funktioniert, sollte am Montag um 20:15 Uhr bei VOX einschalten oder sich die ganze Sendung auf RTL+ ansehen. Dann sind wir alle klüger, ob der Plan der beiden aufgeht. (awe)