MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Köttbullar, Skinka, Kartoffeln und Rotkohlsalat

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Hackbällchen:
Rinderhack 500 gr.
Zwiebel 1 Stk.
Semmelbrösel
Ei 1 Stk.
Senf 1 TL
Petersilie
Salz 1 TL
Pfeffer schwarz 0,5 TL
Öl 3 EL
Soße:
Zwiebel 1 Stk.
Mehl 50 gr.
Sahne 200 ml
Gemüsefond 250 ml
Zucker 1 TL
Muskatnuss 1 Pr
Salz 1 TL
Pfeffer schwarz 0,5 TL
Sojasoße 4 EL
Petersilie 0,5 Bd
Skinka:
Schinkenbraten gepökelt 1 kg
Lorbeerblätter 2 Stk.
Wacholderbeeren 8 Stk.
Pfefferkörner 1 TL
Brot altbacken 75 gr.
Pimentkörner 0,5 TL
Ei 1 Stk.
Senf 60 ml
Salz
Preiselbeeren aus dem Glas 150 gr.
Rotkohlsalat:
Rotkohl 450 gr.
Lauchzwiebeln 2 Stk.
Apfelessig 1 EL
Öl 1 EL
Brauner Zucker 1 TL
Blaubeermarmelade 2 EL
Pflaumen getrocknet 2 EL
Walnüsse gehackt 2 EL
Salz
Pfeffer
Kartoffelpüree für die Köttbullar:
Kartoffeln mehlig 1 kg
Butter 3 EL
Milch 100 ml
Salz
Muskatnuss
Hasselbackpotatis zum Skinka:
Kartoffeln festkochend 10 Stk.
Salz
Paniermehl 2 EL
Hartkäse gerieben 30 gr.
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 150 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 569,024 (136)
Eiweiß 2.74g
Kohlehydrate 7.30g
Fett 10.73g

Hackbällchen:

1 In einer Schüssel Hackfleisch, Semmelbrösel, das Ei, Senf, Petersilie, Salz und Pfeffer mischen. Danach ca. 4 cm große Hackbällchen formen und in Öl ausbacken. Herausnehmen und beiseitestellen.

Soße:

2 Die Butter in die Pfanne geben und die Zwiebel darin kurz anschwitzen. Das Mehl dazugeben und alles mit dem Schneebesen gut verrühren. Wenn das Mehl anfängt leicht braun zu werden, die kalte Sahne und Portionsweise den Gemüsefond hineingießen. Unter Rühren kurz aufkochen lassen und solange Gemüsefond dazugeben, bis eine sämige Soße entsteht.

3 Die Soße mit Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Sojasoße abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Die zuvor gebratenen Fleischbällchen in die Soße geben und für weitere 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Skinka:

4 Schinkenbraten waschen und die Fettschwarte abziehen. In einen großen Topf geben und Wasser dazugießen, bis der Schinken vollständig bedeckt ist. Die Gewürze zum Schinken geben und alles abgedeckt bei mittlerer Hitze für 1,5 Std. köcheln lassen. Zwischendurch Wasser nachgießen.

5 Das Weißbrot würfeln und mit dem Mixer zerkleinern. Mit Eiern und Senf vermischen.

6 Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dann den Schinken aus dem Fond nehmen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Den Schinken mit der Weißbrotmischung ummanteln und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Den Schinken mit der Marmelade anrichten.

Rotkohlsalat:

7 Den Rotkohl putzen und feinreiben. Salz darüber streuen und mit den Händen kräftig durchkneten. Zucker, Frühlingszwiebeln, Essig und Öl zum Rotkohl geben und vermengen. Die Backpflaumen in sehr kleine Stücke schneiden und mit den gehackten Nüssen unter den Rotkohl heben. Den Salat mit der Marmelade, Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffelpüree für die Köttbullar:

8 Die Kartoffeln weichkochen und dann mit Milch und Butter stampfen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Hasselbackpotatis zum Skinka:

9 Den Backofen auf 240 Grad vorheizen. Die Kartoffeln schälen, waschen und fächerförmig einschneiden. Dafür die Kartoffel neben ein Schneidebrett legen, festhalten und nur bis zur Höhe des Brettes schneiden.

10 Den Großteil der Butter schmelzen und die Kartoffeln damit leicht bepinseln. Nun die Kartoffeln nebeneinander in eine feuerfeste Form legen, mit Salz bestreuen und ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Ob das für den Sieg in Aachen reicht?

Nochmal tolle Punkte für Meike

Ob das für den Sieg in Aachen reicht?