MO - FR | 19:00

Kaninchenkeule am Nudelnest

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Kaninchenkeule
Kaninchenkeule 5 Stk.
Schalotten 3 Stk.
Knollensellerie frisch 0,5 Stk.
Karotten 4 Stk.
Lauchstange 1 Stk.
Tomatenmark 1 EL
Weißwein 300 ml
Geflügelfond 1,5 Liter
Weinbrand 120 ml
Salz und Pfeffer
Nudelnest
Mehl Typ 00 500 g
Eier 5 Stk.
Olivenöl 1 EL
Salz
Gemüse
Kräuterseitlinge 6 Stk.
Mini-Möhren 6 Stk.
Zuckerschoten 6 Stk.
Mini Paprikaschote frisch 6 Stk.
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 120 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 359,824 (86)
Eiweiß 3.96g
Kohlehydrate 0.61g
Fett 4.82g

Kaninchenkeule

1 Schalotten, Sellerie, Karotten und Lauch waschen, schälen, grob schneiden und mit etwas Öl in einer großen Pfanne oder Bräter auf mittlerer Hitze anbraten. Sobald das Gemüse Farbe bekommt das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen lassen.

2 In der Zwischenzeit die Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen. Daraufhin die Kaninchenkeulen auf das Gemüse legen und mit dem Fond auffüllen bis das Kaninchen fast ganz bedeckt ist. Deckel drauf und 60 Min bei 150 Grad im Ofen schmoren. Nach den 60 Min nochmal ohne Deckel 40 Min Garen.

3 Nach der Zeit das Kaninchen rausnehmen, den Sud passieren, den Weinbrand dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Speisestärke oder Soßenbinder, zu einer Soße binden.

Nudelnest

4 Alles zu einem glatten Teig verkneten und über Nacht (12std) kalt stellen. In einer Nudelmaschine zu Nudeln verarbeiten.

Gemüse

5 Alles dekorativ klein schneiden. Zuerst die Kräutersaitlinge in eine gebutterte Pfanne geben und bei mittlerer Hitze etwas anbraten. Danach alle anderen Gemüsesorten dazu geben und etwa 7 Min anbraten. Damit alles noch knackig ist. Mit den Gewürzen abschmecken und einen Schuss der Kaninchensoße dazugeben um es schlotziger zu gestalten. Alles zusammen Dekorativ anrichten.

So kennt man die Kölner

Stimmung!

So kennt man die Kölner