MO - FR 19:00

Das perfekte Dinner

Nachhaltigkeitswoche beim „Perfekten Dinner“

Überraschendes Ergebnis: Chris hat den Wasserverbrauch bei seinem Menü genau nachgerechnet

Chris hat genau nachgerechnet
Chris hat genau nachgerechnet Essen nach Plan 02:10

So nachhaltig ist das Menü von Chris

Dritter Tag beim „Perfekten Dinner“, das als übergreifendes Thema Nachhaltigkeit und insbesondere Wasserverbrauch hat. Da sind wir bei Gastgeber Chris genau richtig. Der Mann ist quasi ein lebender Wasserspeicher und hat den Wasser-Fußabdruck seines Menüs genau nachgerechnet. Er kommt dabei auf 22 Liter pro Person. Zum Vergleich: Bei einem Filetsteak als Hauptgang werden alleine schon 30 Liter zur Produktion benötigt. Wie genau er das ausrechnet, erfahrt ihr im Video.

Bei einem Nachhaltigkeits-Dinner ist man vor Nachfragen nicht sicher

Natürlich sind die interessierten Gästen neugierig, wie genau Chris auf die 22 Liter kommt. Dabei kommt raus, dass er tatsächlich die Produzenten seiner Zutaten abtelefoniert hat, um zu erfahren, wie viel Wasser sie zur Herstellung benötigen. Im Interview zollt man dem engagierten Hobbykoch dafür tiefen Respekt. Frühere Kandidaten können ein Lied davon singen, wie schwer es ist, die eigenen Nachhaltigkeitsgrundsätze auch einzuhalten. Barbara möchte sogar Extrapunkte dafür vergeben und selbst der „Experte in allem“ Ralf hat diesbezüglich nichts zu beanstanden.

Ob diese ungewöhnliche Einigkeit bei der umweltbewussten Dinner-Gruppe zu einer Top-Punktzahl führt, seht ihr auf TVNOW. (awe)

Wasser sparen ist Chris' Hobby
Wasser sparen ist Chris' Hobby Der wandelnde Wasserspeicher 06:30
Wiebke hat sich leider vergriffen

Wo kann er denn nur sein?

Wiebke hat sich leider vergriffen