MO - FR 19:00

Heiliges Schokoladentörtchen mit Quitteneis, Waldfruchtbaiser und Fior die Latte Espuma

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Heiliges Schokoladentörtchen:
Bitterschokolade 100 g
Butter 100 g
Eier 3 Stk.
Zucker 70 g
Mehl 50 g
Backpulver 0,5 TL
Cantuccini 2 Stk.
Vin Santo (Likör) 1 Schuss
Quitteneis:
Quitten 2 Stk.
Apfelsaft 1 l
Zitrone 0,5 Stk.
Honig 1 EL
Puderzucker 1 EL
Vollmilchjoghurt 150 g
Waldfruchtbaiser:
Eiweiß 2 Stk.
Zucker fein 125 g
Puderzucker 50 g
Waldfrüchte TK
Johannisbeeren Gelee 2 EL
Rote Bete Farbe
Fior die Latte Espuma:
Sahne 100 ml
Buttermilch 50 ml
Mascarpone 50 g
Gelierfix 2 TL
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 260 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 799,144 (191)
Eiweiß 1.73g
Kohlehydrate 27.54g
Fett 8.03g

Heiliges Schokoladentörtchen:

1 Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen.

2 4 Förmchen a´150ml Inhalt mit buttern und zuckern.

3 Eier und Zucker mit dem Schneebesen verrühren.

4 Cantuccini zerstoßen.

5 Mehl und Backpulver mischen und unter die Eiermasse rühren.

6 Cantuccini und ein Schluck Vin Santo unterrühren. Schokolade langsam einrühren.

7 Teig in Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft etwa 12 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

Quitteneis:

8 Quitten enthaaren, entkernen und in Würfel schneiden. In einem Topf mit Apfelsaft und Zitronensaft gar köcheln. Anschließend herausnehmen, abtropfen lassen und nebeneinander auf einem Blech mit Backpapier einfrieren.

9 Für das Eis: Gefrorene Quittenwürfel in einem Mixer mit dem Joghurt, Honig und der Sahne zu einem cremigen Eis mixen und mit Puderzucker abschmecken.

Waldfruchtbaiser:

10 Eiweiß schlagen und Zucker einrieseln lassen bis das Eiweiß steif ist. Puderzucker hinzugeben, sodass eine glänzende Masse entsteht.

Susanne kann durchaus überzeugen

Die Punkte für das zweite Dinner

Susanne kann durchaus überzeugen