Obdachlos - Einzug in ein neues Leben

Obdachlos - Einzug in ein neues Leben

„Obdachlos – Einzug in ein neues Leben“ bei VOX

​Die neue VOX-Doku-Reihe „Obdachlos – Einzug in ein neues Leben“ dreht sich um acht Wohnungslose, die bereits jahrelang auf der Straße leben. Nun haben sie die Chance auf einen Neuanfang, um endlich weg von der Straße zu kommen: Jeder von ihnen bekommt den Schlüssel zu einer eigenen Wohnung und das ohne Vorbedingungen.

„Obdachlos – Einzug in ein neues Leben“ gewährt einen Einblick in das Leben der acht Obdachlosen, in Höhen und Tiefen ihrer Vergangenheit und die Momente, die schließlich zu ihrem gesellschaftlichen Absturz führten. Streetworker stehen den ehemals Obdachlosen in ihrem neuen Leben zur Seite, denn Schulden, Suchtprobleme oder Arbeitslosigkeit lösen sich nach dem Einzug in eine Wohnung nicht einfach in Luft auf. In drei Folgen begleitet „Obdachlos – Einzug in ein neues Leben“ die sechs Obdachlosen bei ihrer zweiten Chance – was werden sie mit ihrem neuen Leben anfangen? Können durch Obdachlosigkeit entzweite Familien wiedervereint werden? Und kann dieses Konzept ihnen tatsächlich helfen, sich ein neues Leben aufzubauen?

Die gemeinnützige Obdachlosenhilfe fiftyfifty hat das Konzept des „Housing First“ nach Deutschland geholt und setzt darauf, Obdachlosen mit einer eigenen Wohnung neuen Lebensmut und eine zweite Chance zu geben. Die Paritätische NRW und das Land NRW haben sich mit fiftyfifty zusammengetan und einen Fond samt Benefiz-Galerie gegründet. Die Kunstwerke, die dort verkauft werden, werden von namenhaften Künstlern wie Gerhard Richter oder Markus Lüpertz gespendet. Mit dem Erlös konnten bereits über 50 Wohnungen für Obdachlose in Düsseldorf gekauft werden.