MO - FR 19:00

Rindercarpaccio mit Wildkräutersalat, gebratenen Spargelspitzen und Trüffel

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Rinder-Carpaccio 400 gr.
Wildkräutersalat 250 gr.
Parmesan
Zwiebel 0,5 Stk.
Spargel grün 1 Bd
Körner gemischt ohne Schale
Salz
Pfeffer
Balsamico 1 Schuss
Olivenöl 1 Schuss
Trüffelpesto 1 EL
Senf 2 TL
Zitrone
Rettich eingelegt in Kokosessig und Kurkuma
Trüffel frisch 20 gr.
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 451,872 (108)
Eiweiß 1.24g
Kohlehydrate 1.28g
Fett 10.80g

1 Das Rindercarpaccio vorsichtig scheibchenweise auf einem Teller auslegen. Die Blümchen aus dem Wildkräutersalat entnehmen und beiseitelegen.

2 Den Wildkräutersalat selbst in eine Schüssel geben. Zwiebel feinhacken und über den Salat in der Schüssel geben.

3 Den Spargel in circa 3 cm lange Stückchen schneiden und in etwas Öl anbraten. Den Spargel in der Pfanne mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Anschließend Spargel auf einem Teller abkühlen lassen und Körner kurz anbraten.

4 Für das Dressing Olivenöl, Balsamicoessig, etwas Salz, etwas Pfeffer, Trüffelpesto, Senf und etwas Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren. Das Dressing über den Salat schütten und vorsichtig mit dem Salat vermischen.

5 Anschließend etwas Salat in die Mitte des mit Carpaccio belegten Tellers legen. Etwas von der Sauce nehmen und auf das Carpaccio am Rande des Tellers geben. Eine Scheibe Zitrone an den Tellerrand legen, etwas Parmesan in dünne Scheibchen beispielsweise mit einem Trüffelhobel über den Salat hobeln und Körnchen über den Teller verteilen. Nun den Trüffel über das Gericht hobeln. Mit den beiseitegelegten Blümchen verzieren. Etwas Baguette dazu servieren.

Susanne kann durchaus überzeugen

Die Punkte für das zweite Dinner

Susanne kann durchaus überzeugen